Kategorie: Gastbeiträge

Veröffentlicht am

Gute Beziehungen: mehr Freude im Unterricht (Beziehungen aufbauen, Teil 2/3)

Allgemein, Classroom Management, Gastbeiträge

  Im zweiten Teil der Serie zum Beziehungsaufbau erfährst du, wie die Lehrperson, Frau Dünner, ihre Beziehung zu ihrer Schülerin weiter vertieft. Im ersten Teil dieser Serie haben wir gesehen, wie eine Lehrperson, Frau Dünner, schon am ersten Schultag management by walking around in ihrer Klasse bewusst dazu nutzt, eine Beziehung zu ihren SuS aufzubauen. Ihre SuS füllen gerade in Stillarbeit ein Arbeitsblatt aus, z.B. einen Steckbrief über sich, in dem sie einige Fragen über sich beantworten, z.B. nach ihrem Hobby oder über ein schönes Erlebnis aus den Ferien.   Kompetenzerleben ermöglichen Dieses Arbeitsblatt hat sie absichtlich so gestaltet, dass es möglichst alle ihre SuS erfolgreich ausfüllen können. Im Classroom-Management sprechen wir davon, dass die L bewusst einen Gelingenskontext konstruiert, weil sie möchte, dass ihre SuS mit Erfolgserlebnissen ins neue Schuljahr starten. Das ist vor allem  bei den SuS mit langanhaltenden schulischen Schwierigkeiten sehr bedeutsam. Wenn ein S, der langanhaltende   […]

Zum Artikel
Veröffentlicht am

Gute Beziehungen: mehr Freude im Unterricht (Beziehungen aufbauen, Teil 1/3)

Allgemein, Classroom Management, Gastbeiträge

Du wünscht dir gute Beziehungen zu deinen Schülerinnen und Schülern (SuS)? Classroom-Management geht davon aus, dass gute Lehrer-Schüler-Beziehungen kein Zufall sind, sondern das Resultat von innerer Haltung, guter Planung und konsequentem Beziehungshandeln. Der erste Beitrag dieser dreiteiligen Serie gibt dir praxiserprobte und leicht umsetzbare Hinweise für den ersten Schultag. Zu den meisten SuS (Schülerinnen und Schülern) klappt der Beziehungsaufbau reibungslos. Aber in fast allen Klassen hat es einen oder mehrere SuS, bei denen das nicht so einfach ist. Das sind oft SuS mit herausforderndem Verhalten, zurückgezogen-ängstliche und solche mit langanhaltenden schulischen Schwierigkeiten. Wenn es nicht gelingt, gerade zu diesen eine gute Beziehung aufzubauen, dann stagniert sowohl die Persönlichkeits-, als auch die schulische Entwicklung dieser SuS (Hagedorn, 2017). Sie stören mehr und kooperieren weniger, was auf Kosten der Lehrpersonen-Schüler-Beziehung geht, weil die L häufiger eingreifen und ermahnen muss. Viele L erleben solche Situationen als belastend (Schaarschmidt, Kischke, 2007). Die Schwierigkeiten in   […]

Zum Artikel
Veröffentlicht am

Flieg wie Alexander Gerst mit deiner ganzen Schulklasse ins All

Gastbeiträge, Ratgeber Schule & Lehrberuf

Das Projekt wurde von Klett MINT, zusammen mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und in enger Kooperation mit der Deutschen Physikalischen Gesellschaft sowie der Stiftung Jugend forscht e.V. realisiert. Auf über 100 Seiten behandelt es eine Raumfahrt-Mission – ganz eng an den Flug des deutschen ESA-Astronauten Alexander Gerst angelehnt, der sich momentan auf der Internationalen Raumstation ISS befindet. Das Heft nimmt die Schülerinnen und Schüler gewissermaßen in Gedanken mit auf diese faszinierende Reise in die Umlaufbahn: Anhand zahlreicher Mitmach-Experimente können die Kinder und Jugendlichen dabei die einzelnen Etappen vom Start über das Docking sowie das Leben und Arbeiten an Bord der ISS bis zur Rückkehr zur Erde nachvollziehen. Für Lehrerinnen und Lehrer bietet das Heft darüber hinaus umfangreiche Hintergrund-Informationen, Anleitungen zur Durchführung der Hands-on-Versuche sowie viele praktische Tipps für den Unterricht.  Durch eigenes Experimentieren werden die Kinder und Jugendlichen selbst zu Forschern und Astronauten. Sie bauen beispielsweise kleine Raketen und lernen so das   […]

Zum Artikel
Veröffentlicht am

Rituale in der Schule (5): Schülerfeedback ritualisieren

Classroom Management, Didaktik & Methodik, Druckvorlagen, Gastbeiträge

Mit Schülerfeedback erhalten Lehrkräfte schnell und einfach ein gutes Bild über die wichtigsten Aspekte ihres Unterrichts und können ihn so entsprechend anpassen. Hier erklärt der Autor und Classroom-Management-Experte Christoph Eichhorn, wie sich Feedback ritualisieren und im Unterricht einbauen lässt. Dieser Beitrag ist der 5. Teil unserer Blogserie: „Rituale in der Schule – entspannter unterrichten“   Wo ritualisiertes Schülerfeedback hilfreich ist Alle Lehrkräfte unterrichten intuitiv feedbackgeleitet. Dennoch ist das Geschehen im Klassenzimmer oft derart komplex, dass keine Lehrkraft dauernd den Überblick haben kann und es so verpasst, wie es um ihre Schülerinnen und Schüler (SuS) eigentlich steht. Hier drei exemplarische Situationen, die dir vielleicht bekannt vorkommen: Situation A: Eine L hat einen Arbeitsauftrag gegeben, aber einige SuS haben nicht wirklich verstanden, was sie tun sollen. Aus Angst, sich vor ihren Mitschülern zu blamieren, sagen sie aber nichts, sondern tun so, als wüssten sie, was zu tun ist. Nach 10 Minuten bemerkt die   […]

Zum Artikel
Veröffentlicht am

Rituale in der Schule (Leserfragen I): Aufgedrehte Schüler beruhigen

Classroom Management, Didaktik & Methodik, Gastbeiträge

„Wie schafft man es, dass die Schüler in den späten Unterrichtsstunden zuhören und aktiv mitmachen?“ Gerade nach dem Sportunterricht ist das eine ziemliche Herausforderung. Classroom-Management-Experte Christoph Eichhorn antwortet hier auf Ihre Leserfrage. Dieser Beitrag ist Teil der Serie „Rituale in der Schule – entspannter unterrichten“. Hier finden Sie alle bisher erschienenen Artikel.    Die Leserfrage Ich habe folgende Situation in einer 6. Klasse:  – 25 Schüler, Gymnasium, Unterrichtsfach Biologie – Unterrichtsstunde am Nachmittag 15.15 Uhr bis 16.00 Uhr Die Klasse hat zuvor Sportunterricht, wodurch ein überwiegender Teil 5 Minuten zu spät kommt. Die Sportlehrerin schickt die Kinder bereits 5 Minuten früher aus ihrem Unterricht, damit sie genügend Zeit zum Umziehen und Raumwechsel haben.  Diese Biologiestunden laufen sehr unruhig ab, die Schüler haben keine Konzentration und sind aufgedreht. Im Vergleich dazu sind sie in der Biologiestunde am Vormittag konzentriert und ruhig. In der Nachmittagsstunde bekommt man keine Ruhe rein. Die Themen können   […]

Zum Artikel
Veröffentlicht am

Rituale in der Schule (4): Schlussphasen von Kleingruppenarbeit gestalten

Classroom Management, Didaktik & Methodik, Gastbeiträge

Je mehr die Konzentration nachlässt, desto anfälliger wird der Unterricht mit Kleingruppen für Störungen. Hier erklärt der Autor und Classroom-Management-Experte Christoph Eichhorn, wie die Kleingruppenarbeit produktiv gelingen kann. Dieser Beitrag ist der 4. Teil unserer Blogserie: „Rituale in der Schule – entspannter unterrichten“   Das kennt fast jede Lehrkraft: Die Schülerinnen und Schüler (SuS) arbeiten bereits einige Zeit in Kleingruppenarbeit (KG). Aber nach einer gewissen Zeit steigert sich die Unruhe immer mehr. Viele SuS sind gar nicht mehr richtig konzentriert bei der Sache. Die Lehrperson muss immer mehr ermahnen und zurechtweisen. Doch die Anweisungen werden kaum noch gehört und ein geordnetes Beenden der Arbeit, so dass alle Schülerinnen und Schüler gleichzeitig aufhören, ist auch kaum noch möglich. Mit den folgenden Hinweisen und Tipps gestalten Lehrkräfte Kleingruppenarbeit von Anfang an so, das am Ende alle SuS Ergebnisse zu präsentieren haben.   1. Kleingruppenarbeit lieber kürzer halten Die amerikanische Classroom Management-Literatur empfiehlt   […]

Zum Artikel
Veröffentlicht am

Rituale in der Schule (3): Das Klassenzimmer betreten

Classroom Management, Didaktik & Methodik, Gastbeiträge

Schon bevor der eigentliche Unterricht beginnt, können Störungen auftreten, die das weitere Unterrichtsgeschehen negativ beeinflussen. Im Folgenden gibt Classroom-Management-Experte Christoph Eichhorn Anleitungen und Tipps, damit Schülerinnen und Schüler gut im Unterricht ankommen. Dieser Beitrag ist der 3. Teil unserer neuen Blogserie: „Rituale in der Schule – entspannter unterrichten“   Erinnerst du dich an deinen letzten Flug, den Besuch in einem guten Restaurant oder bei guten Freunden? Gerade angekommen, wirst du mit einem freundlichen Lächeln empfangen. Man hilft dir aus dem Mantel und kümmert sich um dich. Wie wichtig das ist, zeigen beispielsweise Studien zu Arzt-Patienten-Beziehungen: Freundliche Ärzte, die ihren Patienten zuhören, haben deutlich bessere Behandlungserfolge. Wie du diese Erkenntnisse für eine Lehrer-Schüler-Beziehung nutzt, zeigt dieser Beitrag zur Übergangssituation „Klassenzimmer betreten“.   So vermeidest du Störungen beim Betreten des Klassenzimmers Variante 1: Bei SuS der Klassen 1-6 Vorgehen:  1. Begebe dich rechtzeitig in dein Klassenzimmer bevor deine SuS kommen. 2. Richte dort alles   […]

Zum Artikel