Arbeitsblätter für Unterrichtsmaterial online für Religion und Ethik: Gleichnisse

meinUnterricht ist ein fächerübergreifendes Online-Portal für Lehrkräfte, auf dem du hochwertiges Unterrichtsmaterial ganz einfach herunterladen und ohne rechtliche Bedenken für deinen Unterricht verwenden kannst.

Unterrichtseinheit: Versöhnung

Die SuS beschäftigen sich mit den Begriffen der Schuld und der Versöhnung. Sie sammeln Tipps, wie Versöhnung gelingen kann und lernen verschiedene Versöhnungs- und Bußfeste kennen. Sie stellen Überlegungen auf, wie mit Tätern umgegangen werden kann und ob sich Schuld und Sünde überhaupt vermeiden lässt. Sie erfassen die Bedeutung des Kreuzwegs und beschäftigen sich mit der Beichte.

Zum Dokument

Keywords Religion-Ethik_neu, Sekundarstufe I, Miteinander leben, Grundlagen und Begriffsbestimmungen, Die Botschaft der Bibel, Feste und Feiern, Individuum und Gemeinschaft, Philosophische Fragen und Themen, Neues Testament, Handeln in Verantwortung, Religiöse Feste, Freundschaft, Gewissen, Gefühle und Bedürfnisse, Jesus Christus, Biblische Gebote zum Handeln in Verantwortung, Advent und Weihnachten, Ostern, Streit und Versöhnung, Jesus erzählt von Gott/ Gleichnisse, Passionsgeschichte: Jesu Tod und Auferstehung, Dekalog, Aschermittwoch und die Fastenzeit, Beichte, Buße, Schuldner, Bußgebete, Vergebung, Entschuldigung, Taufe

Religion-Ethik Gymnasium Realschule Mittelschule Hauptschule Gesamtschule 7-10 . Klasse 41 Seiten Auer

Kennenlernen von Gleichnissen

Die SuS befassen sich mit Metaphern und lernen verschiedene Gleichnisse kennen, die sie in ihrer Bedeutung erfassen. Hierbei beschäftigen sie sich etwa mit dem Gleichnis von den Arbeitern im Weinberg und dem Gleichnis vom verlorenen Schaf. Die Materialien sind speziell für lernschwächere SuS geeignet.

Zum Dokument

Keywords Religion-Ethik_neu, Sekundarstufe I, Wir in der Welt, Die Botschaft der Bibel, Sprache und Kommunikation, Neues Testament, Gleichnisse und Metaphern, Jesus Christus, Jesus erzählt von Gott/ Gleichnisse, Jesus, Das Gleichnis von den Talenten, Das Gleichnis vom Sämann

Religion-Ethik Gesamtschule Förderschule / Inklusion Hauptschule 7-8 . Klasse 16 Seiten Auer

Jesus Christus

Die SuS stellen das Gleichnis vom verlorenen Sohn szenisch dar, setzen sich mit der biblischen Erzählung der Emmaus-Jünger auseinander und verinnerlichen den Ablauf und die Bedeutung der Passionsgeschichte. Die Arbeitsaufträge sind besonders für aktiv-entdeckendes und handlungsorientiertes Lernen an Orten außerhalb des Klassenraums geeignet.

Zum Dokument

Keywords Religion-Ethik_neu, Sekundarstufe I, Die Botschaft der Bibel, Neues Testament, Jesus Christus, Jesus erzählt von Gott/ Gleichnisse, Passionsgeschichte: Jesu Tod und Auferstehung, Gleichnisse, Gleichnis vom verlorenen Sohn, Emmaus-Jünger, Passionsgeschichte, Kreuzweg

Religion-Ethik Gesamtschule Gymnasium Mittlere Schulen Hauptschule Realschule 5-6 . Klasse 15 Seiten Auer

Einführung

Gott - ein allseits bekannter Name und dennoch sind mit ihm die verschiedensten Assoziationen verbunden. Es existieren so viele verschiedene Gottesvorstellungen wie es Menschen gibt, da das Gottesbild eines jeden in elementarer Weise von seinen eigenen, individuellen Erfahrungen abhängig ist. In dieser Unterrichtseinheit reflektieren die Lernenden ihre persönlichen Gottesvorstellungen und -erfahrungen und überdenken ihre Beziehung zu Gott. Sie lernen die metaphorische Sprache der Bibel kennen und setzen sich mit Jesus als Brücke zwischen Gott und Welt auseinander. Machen Sie sich gemeinsam mit Ihren Schülern auf die Suche nach den Spuren, die Gott in ihrem Leben hinterlassen hat, und unterstützen Sie sie dabei, ein eigenständiges, kritisch-konstruktives Gottesbild zu entwickeln.

Zum Dokument

Keywords Religion-Ethik_neu, Sekundarstufe I, Weltreligionen und Gottesvorstellungen, Die Botschaft der Bibel, Gottesvorstellungen, Neues Testament, Christentum, Eigene Gottesvorstellungen, Jesus Christus, Biblische Gottesbilder, Psalmen, Gebet, Jesus erzählt von Gott/ Gleichnisse, Gottesvorstellungen, Gebete, Biblische Gottesvorstellungen, Eigene Gottesvorstellungen, Gleichnisse, Psalmen, Vertrauen zu Gott, Sich Gott anvertrauen, Gott im Alltag, Gotteserfahrung, Biblische Gottesnamen, Jesu Handeln und Wirken in der Welt, Bildhafte Sprache in der Bibel, Gottes Wirken in der Welt, Gott zeigt sich den Menschen

Religion-Ethik Realschule Mittelschule Hauptschule Gesamtschule 5-6 . Klasse 5 Seiten Raabe

Einführung

Das Vaterunser, das Glaubensbekenntnis und bei den katholischen Christen der Rosenkranz sind wichtige christliche Grundgebete, die uns durch unser christliches Leben begleiten. Daneben sollen auch die regelmäßig gesprochenen Tischgebete oder Gebete vor dem Zubettgehen nicht außen vor bleiben. Beten geschieht zu verschiedenen Anlässen im Leben. Wir Menschen drücken dadurch unsere Wünsche, Ängste und Hoffnungen aus oder danken für gelungene Lebensabschnitte. Die vorliegende Einheit bietet die Möglichkeit sich auf kindgerechte Weise den großen Gebeten des christlichen Abendlandes zu nähern und Arten und Weisen kennen zu lernen, auf die gebetet werden kann. (Mit 7 Zusatzmaterialien)

Zum Dokument

Keywords Religion-Ethik_neu, Sekundarstufe I, Weltreligionen und Gottesvorstellungen, Die Botschaft der Bibel, Christentum, Neues Testament, Gebet, Psalmen, Jesus Christus, Jesus erzählt von Gott/ Gleichnisse, Gebete, Beten, Glaubenspraxis, Grundgebete, Stille, Meditation, Seine Mitte finden, Gebetspraxis, Christliche Gebetstradition, Zuhören, Ruhe, Mandalas, Stillerfahrung, Gebete analysieren, Gebetsinhalte, Gebete formulieren, Gebetstypus, Gebetshaltungen, Psalm 63, Wüstenerfahrung, Regenmacher, Psalm 18, Kraft, Mut, Christliche Grundgebete, Vaterunser, Tischgebete, Morgen- und Abendlob, Gebetswürfel, Gleichnisse, Der barmherzige Samariter

Religion-Ethik Realschule Mittelschule Hauptschule Gesamtschule 5-6 . Klasse 6 Seiten Raabe

Einführung

Die Bergpredigt zählt zu den bekanntesten Texten der Bibel, doch oft wird sie vernachlässigt. Wenige Texte haben ihre wirkungsgeschichtliche Entfaltung erfahren: Die Didache und der Kirchenlehrer Augustinus sahen sie als bedingungslose Handlungsanweisung, später wurde sie aufgeweicht, die radikale Handlungsbotschaft beschränkt auf eine bestimmte Minderheit mit einer besonderen Gehorsamsverpflichtung. Ihre Klasse erarbeitet die Relevanz der Bergpredigt heute und stellt selbst Bezüge zu ihrem Alltag her.

Zum Dokument

Keywords Religion-Ethik_neu, Sekundarstufe I, Die Botschaft der Bibel, Weltreligionen und Gottesvorstellungen, Miteinander leben, Neues Testament, Christentum, Handeln in Verantwortung, Jesus Christus, Gleichheit und Verschiedenheit, Jesus erzählt von Gott/ Gleichnisse, Werte und Normen, Botschaft, Gesetz, Gerechtigkeit, Christ, Menschenbild, Werteordnung, Judentum, Selig

Religion-Ethik Mittlere Schulen Realschule Gesamtschule Gymnasium Hauptschule Mittelschule Sekundarstufe 1 9-10 . Klasse 5 Seiten Raabe

Kreative Umsetzung von Bibelgeschichten

Die SuS befassen sich mit verschiedenen Bibelstellen und filtern jeweils die Hauptaussage heraus. Diese stellen sie kreativ dar, etwa in Form eines Kirchenfensters oder Comics.

Zum Dokument

Keywords Religion-Ethik_neu, Sekundarstufe I, Die Botschaft der Bibel, Grundlagen der Bibel, Neues Testament, Jesus Christus, Jesus erzählt von Gott/ Gleichnisse, Heilige Schrift, Altes Testament, Neues Testament, Jesus Christus, Gleichnisse

Religion-Ethik Gesamtschule Mittelschule Realschule Berufliche Schule Mittlere Schulen 8-10 . Klasse 3 Seiten Raabe

Vertretungsstunden: Klasse 5 und 6

Der Download umfasst mehrere Stunden zu verschiedensten Themen, die am Lehrplan orientiert und für SuS der Klassen 5 und 6 geeignet sind. Unter anderem erfassen die Lernenden die Schöpfung mit allen Sinnen, entwerfen ihre eigene Traumkirche und beschäftigen sich mit den Speisegesetzen im Judentum. Weiterhin befassen sie sich mit der Bergpredigt, schreiben zu Gleichnissen und malen zur Passion.

Zum Dokument

Keywords Religion-Ethik_neu, Sekundarstufe I, Die Botschaft der Bibel, Weltreligionen und Gottesvorstellungen, Miteinander leben, Feste und Feiern, Altes Testament, Neues Testament, Gottesvorstellungen, Individuum und Gemeinschaft, Religiöse Feste, Christentum, Judentum, Königtum, Paulus, Jesus Christus, Mose, Schöpfungsgeschichten, Symbole, Freundschaft, Familie, Gottesdienst, Feste, Traditionen, Jesu Lehre und Verkündigung, Passionsgeschichte: Jesu Tod und Auferstehung, Jesus erzählt von Gott/ Gleichnisse, Die zehn Gebote als Angebot Gottes, Kirchenraum, Gottesnamen, Name, Afrika, Hebräisch, Griechisch, Alphabete, Königsgeschichten, Schöpfung, Kirche, Kirchenraum, Abraham, Zehn Gebote, Jüdische Feste, Speisegesetze, Judentum, Bergpredigt, Jesus Christus, Gleichnisse, Paulus, Passion, Feste im Kirchenjahr, Christliche Feste, Christliche Symbole, Gemeinschaft, Familie, Freundschaft

Religion-Ethik Gesamtschule Gymnasium Hauptschule Mittlere Schulen Realschule 5-6 . Klasse 19 Seiten VuR

Den eigenen Sozialraum erkunden - Wie Flüchtlinge in meiner Umgebung leben

Die Unterrichts- bzw. Projektidee regt konkrete Schritte der eigenen Sozialraumerkundung an und legt dabei besonderen Wert auf eine sensible Gestaltung der Begegnung mit geflüchteten Menschen. An den Unterricht schließt sich ggf. eine längere Projektarbeit im Zeitraum von ein bis sechs Monaten an.

Zum Dokument

Keywords Religion-Ethik_neu, Sekundarstufe I, Miteinander leben, Wir in der Welt, Die Botschaft der Bibel, Individuum und Gemeinschaft, Grundlagen, Neues Testament, Klassengemeinschaft, Fachwissenschaftliche Grundlagen, Jesus Christus, Ausgrenzung und Integration, Jesus erzählt von Gott/ Gleichnisse, Flüchtlinge, Umwelterschließung, Empathie entwickeln, Lebensbedingungen von Flüchtlingen, Unterstützung von Flüchtlingen, Begleiten von Flüchtlingen, Samariter

Religion-Ethik Sekundarstufe 1 Gesamtschule Gymnasium Realschule Mittelschule Hauptschule 5-10 . Klasse 3 Seiten Friedrich

Eine Heimat braucht jeder - Perspektivenwechsel ermöglichen neue Einsichten

Das Material bietet eine differenzierte Auseinandersetzung mit Positionen zum Thema „Flüchtlinge“. Die SuS prüfen ihre eigenen Positionen und setzen sich mit öffentlich geäußerten auseinander. Sie überdenken in diesem Zusammenhang, was sie unter Heimat verstehen, und vergleichen dies mit Aussagen in Liedern und einem Poetry-Slam.

Zum Dokument

Keywords Religion-Ethik_neu, Sekundarstufe I, Miteinander leben, Die Botschaft der Bibel, Individuum und Gemeinschaft, Neues Testament, Klassengemeinschaft, Jesus Christus, Ausgrenzung und Integration, Jesus erzählt von Gott/ Gleichnisse, Vorurteile und Ängste benennen, Bedeutung der Heimat, Der barmherzige Samariter, Handlungsmotive, Fremdheit, Heimat teilen

Religion-Ethik Sekundarstufe 1 Realschule Gymnasium Gesamtschule Mittelschule Hauptschule 5-10 . Klasse 4 Seiten Friedrich