Veröffentlicht am

Digitaler Lehrerworkflow I

Digitale Medien in der Schule

Ich kenne Leute, die können das. Die haben Hängeregister, in denen sich nur das befindet, was sie auch brauchen und einsortiert haben. Die haben Ordner, die ordentlich beschriftet und unterteilt sind. Oder sie haben im Computer Verzeichnisbäume, die genau ihren Unterricht widerspiegeln. Ich beneide sie. Nach 12 Jahren im Beruf hatte ich vor allem zwei Dinge: ein Regal voller Ordner und einen Computer voller Dateien. Was ich nicht hatte: Ordnung. Das habe ich bis heute nicht so richtig, aber mittlerweile habe ich Mittel und Methoden gefunden, Sachen wiederzufinden. Und in der Zwischenzeit habe ich mein persönliches Projekt der (papierlosen) digitalen Lehrertasche gestartet – damit die Ordnung auch so bleibt. Ich habe das Folgende nicht sachlich-logisch entwickelt, sondern ausprobiert. Dabei habe ich herausgefunden, was mir wichtig ist: Ich will mir nicht lang den Kopf zerbrechen, wie ich meine Dateien nenne Ich muss daher auch Sachen wiederfinden, die seltsam benannt sind Ich   […]

Zum Artikel
Veröffentlicht am

Lehrer haben vormittags Recht und nachmittags frei

Ratgeber Schule & Lehrberuf

Wie oft haben wir schon all die Lehrerinnen und Lehrer beneidet: Wer wünscht sich nicht all die Ferien und einen Arbeitstag bis 12 Uhr? Die Lehrerenden haben es doch immer so einfach, und hätten wir nochmal die Chance einen neuen Beruf zu wählen, wir würden natürlich sofort Lehrerin oder Lehrer werden! Die Realität aber sieht ganz anders aus: Die Lehrerinnen und Lehrer arbeiten nicht nur von Montag bis Freitag von 7 bis 12 Uhr, sondern auch nachmittags, abends, an den Wochenenden und sogar in den Ferien. Denn Lehrer sein besteht nicht nur daraus vor der Klasse zu stehen und Recht zu haben, sondern auch den Unterricht vor- und nachzubereiten, Materialien rauszusuchen, Stundenkonzepte zu erarbeiten etc. Der Lehrerberuf ist stressig und anstrengend – ein Fakt, der von der Öffentlichkeit oft nicht beachtet wird. Es ist wichtig, die Lehrerinnen und Lehrer wertzuschätzen, weil sie eine wichtige Rolle in dem Leben eines jeden   […]

Zum Artikel
Veröffentlicht am

Unterrichtsvorbereitung heute und in der Zukunft

Ratgeber Schule & Lehrberuf

Lehrer und Lehrerinnen haben uns mitgeteilt, welche Medien sie bei der Unterrichtsvorbereitung nutzen und warum es sich lohnt, sich mit anderen auszutauschen. In der Infografik findet man Antworten darauf, wie häufig Onlinemedien, Bibliotheken, Schulbücher, Tipps von Kollegen oder Fachzeitschriften genutzt werden. Lehrer sind die tragende Säule des Bildungssystems, deswegen finden wir es auch interessant, welche Unterrichtsmaterialien Sie nutzen und wie sie ihren Unterricht gestalten wollen.

Zum Artikel
Veröffentlicht am

Manuela, Referendarin in Karlsruhe, über Unterrichtsmaterial und den Berufswunsch "Lehrer/-in"

Ratgeber Schule & Lehrberuf

STECKBRIEF Name: Manuela Alter: 26 Jahre Aus: Freiburg Studienort: Uni Heidelberg Studienart: Mathematik und Geographie für das Lehramt am Gymnasium Referendariat: am Seminar in Karlsruhe seit Januar 2012 Hobbies: Sport Sport Sport, Lesen, Backen, Reisen Wie ist es dazu gekommen, dass du auf Lehramt studiert hast? Wolltest du schon immer Lehrerin werden? Während meiner Schulzeit wollte ich von der Kinderärztin bis zur Juristin irgendwann einmal alle klassischen Berufe ergreifen. Nachdem die Entscheidung für das Lehramt getroffen war, war auch klar, dass es das Gymnasiallehramt sein sollte. Etwas schwieriger fiel mir hingegen die Fächerwahl: Ein Hauptfach sollte es sein und da kam für mich nur Mathe in Frage. Mein zweites Fach war etwas komplizierter zu finden und bedurfte auch etwas mehr Zeit. Eigentlich wollte ich Biologie studieren, aber mir wurde schnell bewusst, dass der Schulstoff in der Mittel- und Unterstufe in diesem Fach kein persönliches Interesse bei mir weckt. So kam   […]

Zum Artikel
Veröffentlicht am

Vorteile digitaler Materialien

Digitale Medien in der Schule

Ich bin 28 Jahre alt und seit 1,5 Schuljahren Lehrer an einer Realschule. Ich komme aus dem Großraum Stuttgart. Studiert habe ich in Ludwigsburg an der PH die Fächer Technik, Mathematik, Physik und Informatik. Informatik habe ich allerdings erst kurz vor Ende des Studiums angehängt. Meine Hobbys sind vor allem Musik und der Computer. Ich habe aber während des Lehramtsstudiums gemerkt, dass es die richtige Wahl war, weil „Lehrer“ ein sehr breit gefächerter, sehr abwechslungsreicher und sehr kreativer Beruf sein kann. Und so denke ich immer noch. Die Mischung aus Fachlichkeit und Menschlichkeit macht ein Stück weit den Reiz aus. Da ich nicht mehr Referendar bin, habe ich leider nicht mehr so viel Zeit, den Unterricht so intensiv vorzubereiten, wie im Referendariat. Das heißt, ich bin sehr stark auf Material angewiesen und nutze dafür alle möglichen Quellen: Bücher, Kolleginnen und Kollegen, Internet, LMZ, Arbeitshefte von Verlagen, Kopiervorlagen. Ich versuche aber   […]

Zum Artikel
Veröffentlicht am

Auf den Lehrer kommt es an: meinUnterricht.de auf der Didacta 2012

meinUnterricht-News

Auf der Didacta 2012 in Hannover haben wir von K.lab Berlin Lehrern/-innen, Referendaren/-innen und anderen Interessierten mein Unterricht vorgestellt. Das uns entgegengebrachte Interesse war überwältigend! Vielen Dank. So viele persönliche Gespräche wurden geführt, so viel Feedback wurde eingeholt. Jetzt können wir uns mit neuen Kräften an die Weiterentwicklung unserer Betaversion machen. Auf der Messe haben wir viele Tester/-innen für unsere Betaversion gefunden. Weitere Lehrer/-innen können sich gerne auf unserer Internetseite registrieren und sich zum Betatest anmelden. Unser Fazit der Messe: Die Besucher unseres Standes waren begeistert von der Fülle an Funktionen, die meinUnterricht.de anbietet. Vor allem die intelligente Suche stieß auf breites Interesse, da man die Möglichkeit hat, die relevanten Materialien zielgenau zu finden. Die Tatsache, dass man die Materialien personalisieren und später mit anderen Lehrern/-innen austauschen kann, macht unser Angebot so einzigartig und so attraktiv. Manche sind natürlich auch skeptisch gewesen und fragten sich, ob wir uns nicht zu   […]

Zum Artikel
Veröffentlicht am

Deutschlehrer Caspar von Wedel über Unterrichtsvorbereitung und Unterrichtsmaterial

Digitale Medien in der Schule

Caspar von Wedel, Lehrer für Deutsch und Erdkunde an einem Berliner Gymnasium, hat in seinen 33 Jahren als Lehrer Erfahrungen bezüglich unterschiedlicher Arten der Unterrichtsvorbereitung gesammelt. Mittlerweile nutzt er digitale Geräte und Ressourcen für seine Unterrichtsvorbereitung, wie zum Beispiel seinen Computer. Herr von Wedel ist davon überzeugt, dass digitale Möglichkeiten zwar auch (technische) Schwierigkeiten mit sich bringen, aber ebenso immense Erleichterungen schaffen. Jeden Morgen in der Schlange stehen für den Drucker oder die Kopiermaschine sorgt für den Verlust kostbarer Zeit. Durch Laptops und Internetzugang in den Klassenräumen könnte diese Zeit zurückgewonnen werden. Das gleiche gilt für jeden Gang in die Bibliothek. Digital nach Material zu suchen könnte vieles Vereinfachen. Vielleicht sind wir jetzt für den nächsten Schritt bereit – die Digitalisierung der Unterrichtsvorbereitung? Wird sie das Leben der Lehrer erleichtern, oder vielleicht eher doch erschweren? Was wünschen Sie sich für Ihre Unterrichtsvorbereitung? Barbora und Suna von meinUnterricht.de Auch auf unserem Youtube   […]

Zum Artikel