LehrerInnengesundheit – Tipps zum Erhalt und zur Förderung des eigenen Wohlbefindens

LehrerInnengesundheit – Tipps zum Erhalt und zur Förderung des eigenen Wohlbefindens

Wie gehst du als Lehrkraft mit stressigen Situationen um? Bist du regelmäßig am Rand der Erschöpfung und weißt nicht mehr weiter? Unser Beitrag hilft weiter und nimmt das Thema “LehrerInnengesundheit” in den Fokus.

Als Lehrkraft bist du vielfältigen Stressfaktoren ausgesetzt, die deine Gesundheit beeinträchtigen können. Laut einer Umfrage der AOK zählten Lehrkräfte in der Sekundarstufe bis zum Jahr 2019 zu denjenigen Berufsgruppen, die am häufigsten wegen einer Burn-Out-Diagnose arbeitsunfähig geworden sind. Wenn du dich regelmäßig überlastet fühlst oder sogar Symptome von chronischem Stress entwickelst, ist es Zeit zu handeln.

Dazu wollen wir dich in diesem Beitrag mit folgenden Themen ermutigen.

  1. Wir zeigen dir, welchen typischen Stressfaktoren Lehrkräfte ausgesetzt sind.
  2. Wir geben dir Tipps, wie du deine mentale und körperliche Gesundheit erhalten bzw. wiederherstellen kannst.
  3. Wir geben dir umfangreiches Infomaterial aus unserer Bibliothek an die Hand.

Laufen wir los, und zwar mit beiden Beinen in die Realität. Was erzeugt den meisten Stress in der Schule und wie erkennst du die Symptome und Ursachen.

Eine Lehrerin sitzt inmitten einer Schulklasse.
© CDC / Unsplash

Typische Stressfaktoren im LehrerInnenalltag

Als Lehrkraft stehst du jeden Tag im Rampenlicht, musst für alle Probleme ansprechbar sein und deine Äußerungen werden von deinen SchülerInnen ständig bewertet. Allein diese permanente Vorbildfunktion kann Stress auslösen.

Weitere Auslöser für Stress im Lehrberuf

  • Lärm – in Schulen herrscht ein besonders hoher Lärmpegel
  • Überstunden – viele Lehrkräfte bereiten zuhause Ihren Unterricht vor, korrigieren Prüfungen und machen somit Überstunden
  • Klassenklima – wenn du in deiner Klasse viele Konflikte unter den Schülerinnen und Schülern hast, erzeugt dies auch zusätzlichen Stress
  • Elterngespräche – Regelmäßige Elterngespräche aber auch die intensive Kommunikation mit Eltern bei Problemlagen
  • Ausstattung – in vielen Schulen herrscht allgemeiner Platzmangel, viele Räume bieten kein optimales Lernklima und es fehlt an technischer Ausstattung.

Wenn du dich in mehreren Punkten wiederfindest, kannst du davon ausgehen, dass dein allgemeines Wohlbefinden deutlich eingeschränkt ist. Doch was meinen wir überhaupt, wenn wir von Gesundheit sprechen?

Tipps zur Förderung deiner Gesundheit

Die Entstehung von Krankheiten ist gut erforscht, die Erhaltung von Gesundheit dagegen kaum. Ein Pionier auf diesem Gebiet war der US-israelische Wissenschaftlicher Aaron Antonovsky.

Seine bahnbrechende Erkenntnis war folgende: Gesundheit ist kein passiver Zustand, sondern ein aktiver und je nach Mensch individueller Prozess. Denn bei gleicher Stressbelastung reagieren Menschen offensichtlich ganz unterschiedlich: manche werden schwer krank, andere bleiben hingegen völlig gesund.

Antonovsky schloss daraus, dass jeder Mensch die ihm zur Verfügung stehenden Ressourcen sinnvoll einsetzen muss, um gesund zu bleiben. Er bezeichnete diesen Prozess als Sense of Coherence (SOC). Jeder Mensch hat einen eigenen SOC und dementsprechend sind allgemeingültige Aussagen über die Erhaltung von Gesundheit nicht möglich.

Der SOC ist aus allen Erfahrungen zusammengesetzt, die du bisher im Leben gemacht hast: der Verlauf deiner Kindheit, dein soziales Umfeld, materielle und emotionale Sicherheit, traumatische Ereignisse und vieles mehr können eine Rolle spielen.

Wir können dir an dieser Stelle kein Patentrezept geben, das deine mentale Gesundheit verbessern wird. Bitte probiere bei den nachfolgenden Tipps selbst aus, ob sie dein Wohlbefinden stärken oder dich womöglich unter (Erfolgs-)Druck setzen.

Coping-Strategien

Der englische Begriff Coping stammt aus der Psychologie und beschreibt Bewältigungsstrategien für Situationen, die von Angst und Stress geprägt sind. Schauen wir uns genauer an, welche Coping-Strategien sich für deine Gesundheit als Lehrerin und Lehrer eignen können.

Hilfe von SchulpsychologInnen in Anspruch nehmen

Entgegen der weit verbreiteten Meinung betreuen Schulpsychologinnen nicht nur Schülerinnen, sondern sind auch für Lehrkräfte da. Allerdings ist der Betreuungsschlüssel oft mangelhaft. Nach Angaben des deutschen Schulportals kamen 2016 bundesweit 8.900 Schülerinnen und Schüler sowie 720 Lehrkräfte auf eine/n einzige/n SchulpsychologIn. Manche Bundesländer haben auf diesen Mangel reagiert, in NRW gibt es seit einigen Jahren ein anonymes Beratungstelefon für Lehrkräfte, das 24 Stunden an sieben Tagen die Woche erreichbar ist und vom Betriebsärztlichen Dienst betrieben wird. Manche Städte gehen noch weiter, in Wuppertal etwa gibt es eine eigene Internetseite, über die Einzelberatungen für Lehrer*innengesundheit vereinbart werden können.

Eine Psychotherapie machen

Wenn du dich dauerhaft schlapp und überdrüssig fühlst, kann es durchaus sein, dass du an einer depressiven Episode leidest. Nicht immer müssen die Beschwerden heftig sein, es gibt auch Erkrankungen wie die Dysthymie, bei der Betroffene den täglichen Anforderungen des Lebens (auch beruflich) gerecht werden und trotzdem jahrelang depressionsähnliche Symptome bestehen.

Wichtig: Wenn deine psychische Gesundheit dauerhaft leidet, hast du eine ernstzunehmende Erkrankung, die nicht wieder von selbst verschwinden wird. Es ist keine Schande, um (professionelle) Hilfe zu bitten.

Mit den Kolleginnen und Kollegen austauschen

In Stresssituationen hilft manchmal schon folgende Erkenntnis: du bist nicht allein! Tausenden anderen Lehrkräften geht es genau wie dir. Vielleicht hast du Kolleginnen und Kollegen an deiner Schule, die du besonders schätzt. Nimm Kontakt zu ihnen auf und teile deine Wahrnehmung. Wenn du noch am Anfang deiner Lehrkarriere stehst, kann auch das Gespräch mit den “alten Hasen” an deiner Schule sinnvoll sein. Diese hatten eventuell ähnliche Probleme, als sie BerufsanfängerInnen waren, und können dir hilfreiche Strategien vermitteln.

Zwei junge Frauen sitzen an einem Tisch, reden miteinander und schauen auf einen Computerbildschirm.
© mentatdgt / Pexels

Körperliche Betätigung

“Ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper”, das wusste man schon im alten Rom. Dass regelmäßige Bewegung gut für die Gesundheit ist, weißt du ohnehin. Vielleicht schaffst du es zukünftig sogar,, kleine Workouts in deinen Schulalltag einzubauen. Frag deine Schulleitung nach räumlichen Möglichkeiten dafür. Wenn du ein paar Kolleginnen und Kollegen findest, die mitmachen wollen, findet dein Wunsch bestimmt Gehör.

Auch deine Stimme solltest du regelmäßig trainieren, denn eine kräftige Muskulatur erleichtert dir das Sprechen und sorgt für mehr Selbstbewusstsein. In unserem Blogbeitrag über das Stimmtraining erfährst du alles, was du wissen musst.

Infomaterialien für dein persönliches Wohlbefinden

Bei meinUnterricht bieten wir dir nicht nur Lehrmateralien für den Unterricht, sondern auch aktuelle eBooks rund um den Lehrberuf. Hier haben wir eine kleine Auswahl zum Thema “LehrerInnengesundheit” für dich zusammengestellt.

1. Lehren in Balance

Dieses eBook des Carl Auer Verlags bietet dir einen guten Einstieg in das Thema LehrerInnengesundheit. Du findest interessante Beispiele und Strategien aus dem Alltag, die mit theoretischen Konzepten verknüpft werden. Hilfreiche Lösungen wie die Lerntreppe oder die Standortanalyse werden anschaulich erklärt.

Du bist bereits bei meinUnterricht registriert? Dann geht es hier direkt zum eBook.

Einführung

Die Arbeit in der Schule und am heimischen Schreibtisch nimmt bei Lehrern einen großen Teil der Lebenszeit ein und hat damit großen Einfluss auf die Lebensqualität. Was tun, wenn das (Berufs-)Leben aus der Balance gerät? Gabriele Warkus zeigt Möglichkeiten zum Selbstcoaching an Beispielen und Themen aus dem Schulalltag auf. Perspektivenwechsel, lösungsorientierte Fragen und die Aktivierung von Ressourcen führen rasch zu kleinen Veränderungen – die oftmals größere nach sich ziehen. Einige Coachingmethoden werden als Übungen angeboten, die eine Wirkung unmittelbar erfahrbar machen. Sie helfen beispielsweise bei der Klärung von aktuellen Belastungen, von persönlichen Zielen oder der beruflichen Situation insgesamt. Wer die konsequent lösungsorientierten Methoden im Schulalltag einsetzt, lernt schnell, seine Potenziale einzubringen, und gewinnt wieder mehr Freude am Beruf.

Didaktik-Methodik | Grundschule | 1-13 Klasse | 8 Seiten | Carl-Auer

Keywords: ratgeber

Kostenlos herunterladen

2. Burn-Out bei Lehrkräften

Das Thema Burn-Out wird viel diskutiert und es ist für dich in jedem Fall sinnvoll, dir Basiswissen dazu anzueignen.. Dieses eBook des AOL-Verlags erklärt grundlegende Symptome, an denen du einen drohenden Burn-Out erkennst. Begriffe wie Resilienz und Reframing werden ausführlich dargestellt, sodass du ebenfalls erfährst, wie die Therapie einer Burn-out-Symptomatik aussieht.

Du bist bereits bei meinUnterricht registriert? Dann geht es hier direkt zum eBook.

Einführung

In vielen Berufsgruppen ist der Begriff Burn-out bekannt. Stets hohe und oft belastende Arbeitsanforderungen machen die Krankheit gerade im Lehrerberuf leider zu einem bekannten Phänomen. Mitunter kennen Sie als Lehrkraft Betroffene aus dem eigenen Umfeld, spüren vielleicht sogar selbst, dass Sie in eine Burn-out-Spirale hineingeraten oder werden von Ihren Mitmenschen darauf aufmerksam gemacht, dass Anzeichen von Burn-out auf Sie zutreffen könnten. Ob zur Prävention oder Intervention: Neben einer fundierten Einführung in das Thema Burn-out, die Risiken im Lehrerberuf und mögliche Symptome, gibt Ihnen dieses Heft wertvolle und lösungsorientierte Tipps, Übungen und Anregungen zur Selbstreflexion und Stärkung Ihrer Resilienz an die Hand. Mit deren Hilfe können Sie einen wertvollen ersten und viele nachhaltige Schritte in eine gesunde Lebensrichtung gehen. Deuten Sie erste Warnsignale richtig, lernen Sie Methoden wie "Achtsamkeit üben", "Copingstrategien" und das "Reframing" kennen und intervenieren Sie rechtzeitig! Inhaltliche Schwerpunkte: Übungen für mehr Achtsamkeit im Alltag; Fragenkataloge zur Selbstreflexion; Tipps zur Stärkung der Resilienz und inneren Haltung; wirksame und lösungsorientierte Methoden wie das Reframing.

Didaktik-Methodik | Grundschule | 1-10 Klasse | 8 Seiten | AOL

Keywords:

Kostenlos herunterladen

3. Fünf-Minuten-Übungen für Lehrer-Achtsamkeit

Große Veränderungen fangen oft im Kleinen an. Da die Zeit im Alltag bekanntlich knapp bemessen ist, zeigt der Autor Ferdinand Falkenberg in diesem dBook des Auer-Verlags dutzende Übungen auf, die in 5 Minuten erfolgreich absolviert werden können.

Ob Dankbarkeitsrituale am Morgen oder Entspannungsübungen nach Schulschluss, mit den praktischen Tipps kannst du deinen Lehralltag auflockern und kleine Ich-Momente finden – kostbare Zeit, die nur dir gehört.

Du bist bereits bei meinUnterricht registriert? Dann geht es hier direkt zum eBook.

Einführung

Mehr Kraft im Lehrerberuf Der Beruf des Lehrers ist schön, den er bringt die Möglichkeit mit sich, die Welt zu verändern. Gleichzeitig ist der Beruf jedoch auch sehr anspruchsvoll, so dass ohne entsprechende Rückzüge die Verausgabung droht. Dieser Band lädt Lehrer zu kleinen, kraftspendenden Pausen ein. Mut für Neues! Der Band möchte zum Nachdenken anregen, aber auch Mut machen und Kraft geben. Wer sich auf die vielleicht auf den ersten Blick ungewöhnlichen Ideen einlässt, erhält die Chance, sich im Verlauf eines typischen Schultages immer wieder kleine Pausen zu gönnen und daraus Kraft zu schöpfen. Hilfe zur Selbsthilfe Natürlich kann dieses Buch kein Allheilmittel sein, welches auf Knopfdruck alle Probleme löst. Dennoch kann es Hilfe zur Selbsthilfe bieten, indem es Übungen vorschlägt und Anregungen für den Lehreralltag gibt. Der Band enthält: wertvolle Tipps für mehr Energie, Ruhe und Gelassenheit im Job | Angebote für jede Phase des Lehrerinnen- und Lehrerlebens: vor der Schule, in der Schule, nach der Schule, Exkurs Ernährung

Didaktik-Methodik | Grundschule | 1-13 Klasse | 4 Seiten | Auer

Keywords:

Kostenlos herunterladen

Lust auf mehr? Hier findest du unsere gesamte kuratierte Kollektion zum Thema LehrerInnengesundheit.

meinUnterricht Icon Erhalte jetzt kostenlose Materialien für deinen Unterricht Teste unsere Plattform und erhalte deine ersten Arbeitsblätter völlig kostenlos.
Powered by meinUnterricht