Kennenlernspiele für die Schule: Ideen für die ersten Stunden in einer neuen Klasse

In diesem Blogpost erfährst du, wie du die Motivation deiner SuS gezielt mit geprüften Methoden unterstützen kannst

Kennenlernspiele bieten deinen SuS die Möglichkeit, sich am Anfang jedes Schuljahres oder nach den Ferien auf eine lockere Art miteinander vertraut zu machen. Sie kommen gut an und bringen Schwung in die ersten gemeinsamen Stunden einer neuen Gruppe oder Klasse. Wir haben für dich einige beliebte Kennenlernspiele herausgesucht, die du in verschiedenen Klassenstufen einsetzen kannst.

Kennenlernspiele in der Schule sind ideal, damit sich neue Mitschüler und Mitschülerinnen sowie Lehrkräfte kennenlernen können. 

Dies gilt insbesondere für die ersten Stunden nach den Ferien und am Anfang des Schuljahres, wenn manche SuS mit dem Kopf noch halb im Urlaub sind, andere dagegen vor Anspannung kaum ruhig sitzen können.  

Kennenlernspiele bringen viel Positives mit sich, denn sie

  • schaffen eine Grundlage für gegenseitiges Vertrauen und 
  • bringen jede Menge Spaß ins Klassenzimmer

Wir haben für dich originelle Ideen zusammengefasst, die du als Unterstützung im Unterricht in allen Klassenstufen einsetzen kannst.

Achtung: Bei der Durchführung einzelner Spiele sollte jedoch immer der Mindestabstand beachtet werden. 

Viel Spaß beim Entdecken! 

Kennenlernspiele für die Grundschule und Mittelstufe

Verbindungen schaffen mit dem Kennenlernspiel „Spinnennetz“

Dieses Kennenlernspiel ist auch unter den Namen „Wollknäuel“ und „Fadennetz“ bekannt. Es ist einfach umzusetzen, bedarf keiner großen Vorbereitung und dauert rund 10 Minuten.

Und so geht’s: 

  1. Die SuS stellen sich im Kreis auf. 
  2. Du beginnst mit dem Spiel und nennst deinen Namen sowie weitere Infos über dich („Ich heiße Marie, bin 30 Jahre alt, gehe gerne ins Theater und mag Pizza“). 
  3. Wirf den Wollknäuel einem Schüler oder einer Schülerin zu und halte dabei den Anfang der Schnur fest in der Hand. 
  4. Die Schülerin bzw. der Schüler stellt sich ebenfalls kurz vor und wirft die Wolle einer weiteren Person aus dem Kreis zu. 
  5. Den Faden halten dabei alle fest in der Hand. 
  6. So ergibt sich Schritt für Schritt ein Spinnennetz zwischen den SuS. 
  7. Das Spiel ist vorbei, sobald sich jeder vorgestellt hat. 

Du bist bereits bei meinUnterricht registriert? Dann geht es hier direkt zu den Materialien. Die Anleitung findest du auf S. 6 des Dokuments.

Kennenlernspiele

Kennenlernspiele

Didaktik-Methodik | Sekundarstufe 1 | 5-10 Klasse | 6 Seiten | AOL

Keywords:

Kostenlos herunterladen

Für Naschkatzen: „Flower Power“

Das Kennenlernspiel „Flower Power“ eignet sich ideal für die Grundschule, insbesondere, wenn sich Lehrkräfte und SuS noch nicht kennen. Dafür benötigt ihr: 

  • eine Tafel
  • bunte Kreide
  • mindestens eine Packung M&M’s (oder Smarties)

Auf dem Bild sind viele bunte Smarties zu sehen, auf einem gelben ist ein Smiley-Gesicht zu sehen. Du erfährst jetzt, wie man das Kennenlernspiel Flower Power durchführt.

So wird gespielt: 

  • An die Tafel schreibt ihr eine kleine Übersicht mit verschiedenen Farbfeldern und dazugehörigen Fragen. Rot: Nenne dein Lieblingsbuch. Orange: Was ist dein Lieblingslied? Gelb: Deine Lieblingsfächer? … 
  • Danach kommt die Schokolade zum Einsatz: Jedes Kind zieht eine aus der Packung und muss, je nachdem, welche Farbe es gezogen hat, die dazugehörige Frage beantworten. TIPP: Solange die Abstands- und Hygieneregeln gelten, könntest du für jedes Kind einen kleinen Umschlag mit ausgewählten Süßigkeiten vorbereiten, sodass nicht alle in eine Packung greifen müssen. 
  • Die Schokolade gibt’s dann als süße Belohnung, nachdem es die Frage beantwortet hat.

“Was ich am Wochenende gemacht habe”

Dieses Spiel macht jedem Spaß und hilft den SuS dabei, ihre Freude an der pantomimischen Darstellung zu entdecken bzw. weiterzuentwickeln.

Hier die Anleitung:

  • Alle Schülerinnen und Schüler sitzen im Kreis.
  • Sie stellen der Reihe nach mit einer Bewegung oder Körperhaltung dar, was sie am Wochenende gemacht haben. 
  • Die Anderen raten, um welche Freizeitaktivität es sich handelt. 
  • Das Spiel ist beendet, wenn alle an der Reihe gewesen sind. 

Du bist bereits bei meinUnterricht registriert? Dann geht es hier direkt zu den Materialien. Das Spiel ist auf S. 5 beschrieben. 

Spiele zum Eingewöhnen in der Schule, zum Kennenlernen, Anfreunden, für die Klassengemeinschaft, zum Einüben von Regeln und zum Kommunizieren

Spiele zum Eingewöhnen in der Schule, zum Kennenlernen, Anfreunden, für die Klassengemeinschaft, zum Einüben von Regeln und zum Kommunizieren

Didaktik-Methodik | Grundschule | 1 Klasse | 16 Seiten | Auer

Keywords:

Kostenlos herunterladen

Verrückte Begrüßung

Wie fantasievoll und verrückt sind deine SuS? Dies kannst du ganz einfach testen, und zwar mit dem Spiel “Verrückte Begrüßung”

Es ist perfekt dafür, neue Schülerinnen und Schüler mit anderen aus der Klasse vertraut zu machen, denn hier werden garantiert die Lachmuskeln angeregt.

Wir haben den Verlauf kurz und knackig zusammengefasst. 

  1. Die Klasse sitzt im Kreis, eine Schülerin bzw. ein Schüler steht in der Mitte des Kreises.
  2.  Er oder sie geht dann auf einen Mitschüler oder eine Mitschülerin zu und begrüßt ihn/sie:  “Hallo XX!”
  3. Jetzt kommt der Twist. Man muss sich ein verrücktes Begrüßungsritual ausdenken, zum Beispiel man zieht an seinem Ohrläppchen, macht eine lustige Bewegung usw.
  4. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, doch man sollte dabei die Abstandsregeln beachten. 
  5. Der oder die Begrüßte sucht sich dann einen anderen Schüler bzw. Schülerin aus – es folgt erneut eine verrückte Begrüßung. 

TIPP: Um es noch interessanter zu machen, kann das Spiel auch so gestaltet werden, dass der Spieler/die Spielerin die Begrüßungsrituale der vorherigen Paare wiederholt und dann das eigene hinzufügt. So trainieren die SuS  zusätzlich auch ihr Gedächtnis. 

Du bist bereits bei meinUnterricht registriert? Dann geht es hier direkt zu den Materialien. Das Spiel findest du auf S. 4. 

Morgenkreisspiele zum Begrüßen und Kennenlernen

Das Material enthält motivierende Ideen für Morgenkreisspiele zum Tages- und Wochenbeginn, zur Begrüßung und zum Kennenlernen. Die SuS kommen bei zahlreichen Spielen nicht nur in Bewegung, sondern trainieren auch ihre sozialen Kompetenzen und ihre Aufmerksamkeit.

Fächerübergreifend | Grundschule | 1-4 Klasse | 17 Seiten | Auer

Keywords: Fächerübergreifend, Tagesbeginn, Wochenbeginn, Begrüßung, Kennenlernen, Sitzkreis, Stuhlkreis, Rituale, Klassengemeinschaft

Kostenlos herunterladen

„Luftballon“

Mit dem Spiel „Luftballon“ lernen die SuS auf spielerische Weise die Namen ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler kennen. 

Auf dem Bild sind viele bunte Smarties zu sehen, auf einem gelben ist ein Smiley-Gesicht zu sehen. Du erfährst jetzt, wie man das Kennenlernspiel Flower Power durchführt.

Quelle: Adi Goldstein / Unsplash

(Alt-tag: Auf dem Bild sind farbenfrohe Luftballons. Nun erfährst du, wie man das Kennenlernspiel Luftballon umsetzt.)

Alles, was man dafür benötigt, sind jede Menge Luftballons und Stifte.

Und so geht’s: 

  • Jeder erhält einen Luftballon, bläst ihn auf und schreibt seinen Namen darauf. 
  • Wenn du ein Signal gibst, werfen alle ihren Luftballon in die Höhe und schnappen sich einen beliebigen anderen Ballon. 
  • Sie suchen nun den Mitschüler oder die Mitschülerin, dessen Namen auf dem Ballon steht und begrüßen ihn bzw. sie (und geben den Ballon zurück). 
  • Anschließend beginnt eine neue Runde.

Die erste Stunde nach den (Winter-)Ferien mit einer ordentlichen Schneeballschlacht einläuten

Bei diesem Kennenlern- und Icebreaker-Spiel geht es etwas dynamischer zu. Es werden Stifte, Papier und starke Nerven benötigt. Dauer: rund 10 Minuten.

Das Spiel besteht aus folgenden Schritten:

  1. Jede Schülerin und jeder Schüler schreibt drei Eigenschaften von sich auf einen Zettel. 
  2. Die Zettel werden zusammengeknüllt und es steigt eine große Zettel-Schneeballschlacht (ca. eine Minute lang). 
  3. Danach schnappt sich jeder einen Zettel-Schneeball und versucht, den Mitschüler/die Mitschülerin zu finden, der/die den Zettel geschrieben hat. 
  4. Anschließend stellen die SuS ihren Mitschüler/ihre Mitschülerin der Klasse vor und berichten kurz, was sie über ihn/sie gelernt haben. 

Impulskarten

Bei diesem Kennenlernspiel bekommen die SuS Impulskarten an die Hand und somit die Möglichkeit zum Erzählen und Austauschen.

So geht’s: 

  1. Die Klasse kommt in Sitzkreisen zusammen. 
  2. Jeder zieht ein Kärtchen aus einer Box. Darauf steht ein Satzanfang, eine Impulsidee oder ein Szenario, zu dem die Kinder etwas erzählen sollen, zum Beispiel: „In welcher Sportart würde ich gerne eine olympische Medaille gewinnen?“, „Mein Ziel für dieses Jahr ist …“, „Der beste/schlimmste erste Schultag, den ich jemals erlebt habe, war …“
  3. So bekommen die Schülerinnen und Schüler einen klaren Impuls, können sich ihrem Gegenüber öffnen und einen Austausch über ein Thema oder ein Erlebnis starten. 
  4. Das Spiel lässt sich mit mehreren wechselnden Gruppen durchführen.

Für alle Klassenstufen

„Dies oder das“

„Dies oder das“ ist ein Kennenlernspiel, welches die SuS auf spielerische Weise zum Debattieren anregt und es ihnen leichter macht, vor Gruppen zu sprechen. Je nach Fragestellung kann dieses Kennenlernspiel auch in der Oberstufe angewendet werden.

Die Durchführung ist ganz einfach:

  • Du stellst eine Frage (etwa: „Welches ist das bessere Haustier: Katze oder Hund?“). 
  • Die SuS müssen nun darauf reagieren, indem sie sich im Klassenzimmer an die Seite bewegen, die ihrer Meinung entspricht (z. B. die linke Hälfte – Hundeliebhaber; die rechte Hälfte – Katzenfreunde). 
  • Danach müssen sie erklären, warum sie für Katze oder Hund sind.

Weitere Beispiele für Dies-oder-das-Fragen:

– Möchtest du lieber in der Stadt oder auf dem Land leben?

– Was macht mehr Spaß: Sport machen oder Sport gucken?

– Möchtest du lieber ein 3-Gänge-Menü kochen oder für 3 Stunden shoppen gehen?

Die Kugellager-Methode

Kugellager ist eine vielseitige Methode für Groß wie Klein, ein Kennenlernspiel für die Oberstufe, die 5. Klasse und die Grundschule. Es sorgt für eine entspannte Gesprächsatmosphäre, in der sich die SuS unbefangen zu einem Thema oder über sich selbst äußern können.

  1. Die Schülerinnen und Schüler stellen sich paarweise in einem Innen- und einem Außenkreis mit dem Gesicht zueinander auf (auch hier sollten selbstverständlich die Abstandsregeln beachtet werden). 
  2. Du gibst nun einen Impuls zum Gespräch (Beispiele: Mein Lieblingstier – Etwas, das ich gut kann – Ein schönes Erlebnis aus den letzten Ferien) und eine Zeitvorgabe (z. B. 2-3 min).
  3. Nach Ablauf der vorgegebenen Zeit gibst du ein Zeichen, worauf alle mit ihren Gesprächen aufhören. 
  4. Nun erklärst du den SuS die Rotationsregel (etwa: „Der Innenkreis bewegt sich zwei Plätze nach links. Der Außenkreis einen Platz nach rechts.“) 
  5. Eine neue Gesprächsrunde beginnt. Je abwechslungsreicher die vorgegebenen Impulse, desto besser.

Du bist bereits bei meinUnterricht registriert? Dann geht es hier direkt zu den Materialien. 

Methode 'Kugellager': Erläuterungen

Die Methode ?Kugellager? wird vorgestellt. Die Lehrenden erhalten eine Kurzbeschreibung der Methode, Angaben zur Durchführung und weitere Hinweise.

Englisch | Gesamtschule | 5-13 Klasse | 1 Seiten | Auer

Keywords: Englisch, Kompetenzen, Methodische Kompetenzen, methode, kooperative methoden, lernprozesse

Kostenlos herunterladen

„Gruppen und Reihen“

Einfach zu verstehen und unkompliziert in der Umsetzung – „Gruppen und Reihen“ ist ein Icebreaker und Kennenlernspiel, das sich an die Gemeinsamkeiten der SuS richtet. 

Es funktioniert – je nach Aufgabenstellung – in der Oberstufe wie auch in der Grundschule. Auch hier sollten stets die Abstandsregeln beachtet werden. 

Du gibst den Impuls und sagst, in welcher Form (Reihe oder Gruppe) und nach welchem thematischen Fokus sich die SuS anordnen sollen. Zum Beispiel:

  • Reiht euch in alphabetischer Reihenfolge nach euren Vornamen auf.
  • Gruppiert euch zusammen mit allen, die die gleiche Augenfarbe haben.
  • Reiht euch in alphabetischer Reihenfolge nach euren Nachnamen auf.
  • Gruppiert euch zusammen mit allen, die die gleiche Lieblingsjahreszeit haben.

TIPP: Um die Spannung ein bisschen zu erhöhen, kann das Ganze auch mit einer Zeitvorgabe (etwa eine Minute pro Spiel) versehen werden.

Kennenlernspiele für SuS und Lehrkräfte

In den ersten Stunden nach den Ferien müssen sich nicht nur die Schülerinnen und Schüler untereinander kennenlernen, sondern oft auch Lehrkräfte und SuS – so zum Beispiel bei der Übernahme einer neuen Klasse. 

Einen persönlichen Brief schreiben

Eine bewährte, gute Methode zum Warmwerden ist der persönliche Brief.

Hier die Anleitung kurz zusammengefasst:

  1. In dem Brief kann zum Beispiel stehen, wo du wohnst, was deine Hobbys sind und ob du Kinder oder Haustiere hast. 
  2. Jeder Schüler und jede Schülerin bekommt in der ersten Stunde ein Exemplar des Briefes von dir ausgehändigt und dazu die Aufgabe, ebenso einen Brief über sich selbst zu schreiben. 
  3. So schlägst du auch gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe: du lernst Persönliches über deine neuen SuS, schaffst so die Basis für ein Vertrauensverhältnis und bekommst dazu einen ersten Eindruck über deren Schreibkompetenz. 

Weitere Spiele zur Stärkung des Gemeinschaftsgefühls

Der Blinde und der Lahme

Die Geschichte “Der Blinde und der Lahme” ist super zur Stärkung des Gemeinschaftsgefühls in der Klasse.

Die SuS lesen die Geschichte gemeinsam. 

  • Sie erzählen die Geschichte nach und äußern ihre Gedanken dazu. 
  • Anschließend malen sie die Szene aus der Geschichte, während im Hintergrund meditative Musik läuft. Die Klassenatmosphäre wird somit entspannt und die SuS kommen zur Ruhe. 

Die Geschichte zeichnet ein schönes Bild von Gemeinschaft und zeigt, dass man mit gegenseitiger Unterstützung vorankommt. 

Du bist bereits bei meinUnterricht registriert? Dann geht es hier direkt zu den Materialien. Das Spiel findest du auf S. 9. 

Einander kennenlernen

Die Einheit umfasst verschiedene Übungen und Spiele, die die SuS darin unterstützen, sich selbst und andere besser kennenzulernen. Ebenso machen sie sich Gedanken über ihre Ängste und Wünsche, die sie in die neue Schule begleiten. Schließlich geht es auch um die Themen "Freundschaft" und "Klassengemeinschaft".

Religion-Ethik | Realschule | 5-7 Klasse | 20 Seiten | Raabe

Keywords: Religion-Ethik_neu, Fächerübergreifend, Sekundarstufe I, Miteinander leben, Individuum und Gemeinschaft, Klassengemeinschaft, Schulleben, Beziehungen, Schule als Ort der Gemeinschaft, Kennenlernen, Schulbeginn, Freundschaft, Zusammenleben, Miteinander, Kennenlernspiele, Gemeinschaft, Klassengemeinschaft, Fantasiereise, Klassengemeinschaft stärken, Schulwechsel, neue Schule, neue Klasse

Kostenlos herunterladen

Lust auf mehr? Hier geht es zur gesamten kuratierten Kollektion zum Thema Kennenlernspiele. 

meinUnterricht Icon Entdecken, organisieren, einsetzen. LehrerInnen finden bei meinUnterricht in über 80.000 Dokumenten ihrer Lieblingsverlage das richtige Material für die nächste Stunde. Unterrichtsmaterial entdecken
Powered by meinUnterricht