5 Materialien für eine effiziente Unterrichtsplanung

Eine Frau steht im Wohnzimmer vor dem Computer und ist nachdenklich. In diesem Beitrag werden hilfreiche Tipps für Lehrkräfte zum Thema Unterrichtsplanung vorgestellt.

Fehlt dir oft die Zeit, dich ausführlich auf deine Unterrichtsstunden vorzubereiten? Wir geben dir hilfreiche Tipps und stellen dir interessante Materialien für verschiedene Klassenstufen vor, die sowohl für BerufsanfängerInnen als auch für erfahrene Lehrkräfte geeignet sind.

Unterrichtsplanung ist wichtig, denn nur mit einer guten Vorbereitung kann der Lehrstoff sinnvoll vermittelt und die SuS individuell gefördert werden. 

Damit du den Lehrplan, der die Basis deines Unterrichts ist, bestmöglich umsetzen und die Themen didaktisch sowie methodisch aufbereiten kannst, haben wir hilfreiche Tipps und Materialien für dich vorbereitet. 

Diese dienen als Unterstützung sowohl für BerufsanfängerInnen, die noch nicht so viele Erfahrungen sammeln konnten, als auch für erfahrene Lehrkräfte, die darin eventuell neue innovative Ansätze finden werden. 

1. Inklusion im Unterricht: Checkliste (5. – 10. Klasse)

Inklusion bedeutet, dass alle gleichermaßen teilhaben dürfen. Dies gilt selbstverständlich auch im Unterricht.

Mit Hilfe einer Checkliste des Persen Verlags bekommst du ein besseres Verständnis bezüglich der wichtigen Aspekten des inklusiven Unterrichts. Damit kannst du einfach und übersichtlich bestimmte Schritte der Unterrichtsplanung durchführen. 

Die Checkliste beinhaltet unter anderem folgende Maßnahmen: 

  • die Gestaltung des Klassenraums
  • eine kooperative und solidarische Arbeitsatmosphäre
  • Nutzung außerschulischer Lernorte
  • bewusste Art der Wahl von Binnendifferenzierung
  • kollegiale Hospitationen usw.

Du bist bereits bei meinUnterricht registriert? Dann geht es hier direkt zu den Materialien. 

Inklusion: Unterricht

Durch eine Kontrollliste mit Erläuterungen und Hinweisen zu wichtigen Aspekten des inklusiven Unterrichts können Vorgehensweisen der Unterrichtsplanung überprüft werden. So werden u.a. das Classroom Management, die Gestaltung des Klassenraums oder Binnendifferenzierung aufgeführt.

Fächerübergreifend | Sekundarstufe 1 | 5-10 Klasse | 7 Seiten | Persen

Keywords: Fächerübergreifend, Didaktik-Methodik_neu, Instanzen der Erziehung, Klassenmanagement und -organisation, Schule, Unterrichtsplanung und -gestaltung, Reformen und pädagogische Konzepte, Unterrichtsplanung, Inklusion, Inklusiver Unterricht, Hinweise, Tipps, Arbeitsatmosphäre, Classroom Management, Einrichtung des Klassenraums, Anpassung, Pädagogische Arbeit, Fächerübergreifender Unterricht, Unterstützung zu Experten, Binnendifferenzierung, Transparenz, Evaluationsmöglichkeiten

Kostenlos herunterladen

2. Schritt für Schritt ist es einfacher (1. – 4. Klasse)

Die Unterrichtsplanung gehört zum Aufgabengebiet jeder Lehrkraft, denn der Unterricht für morgen, nächste Woche oder den kommenden Monat muss gut vorbereitet sein.

Die Tipps zur Unterrichtsplanung des Persen Verlags umfassen neun Maßnahmen, die dir helfen werden, den Schulalltag stressfreier zu meistern. 

Wir haben die 9 Schritte für dich kurz und knackig zusammengefasst:

  1. Anlegen einer Stoffverteilung: Notiere dir alle Themen, die im Lehrplan vorgesehen sind  sowie die ungefähre Zeitverteilung für das aktuelle Schuljahr.
  2. Auswahl der Unterrichtsinhalte nach Kompetenz: Schreibe dir deine Stärken zu den Unterrichtsinhalten am Anfang des Schuljahres auf. Plane für die Themen, die du besser und mit mehr Enthusiasmus übermitteln kannst, mehr Zeit ein.
  3. Material-Ordner anlegen: Sortiere nach Fächern und klassenweise die Unterrichtsmaterialien, welche du in dem jeweiligen Schuljahr einsetzt. So behältst du den Überblick, was und wie du in einer Klasse unterrichtet hast. TIPP: Bei meinUnterricht kannst du deine Inhalte digital mit Hilfe deiner Kollektionen organisieren.
  4. Unterrichtseinheiten im Gesamtüberblick notieren: Plane ganze Unterrichtseinheiten und speichere diese auf deinem Computer ab (ein Ausdruck davon kommt in deinen Ordner).
  5. Vorbereitung ohne Kopierstress am Morgen: Mit der geplanten Unterrichtseinheit und den vorgesehenen Vorlagen kannst du schon am Vortag die Kopien machen, um unnötigen Stress vor dem Kopiergerät am Morgen zu vermeiden.
  6. Unterrichtsthemen-Repertoire: Nutze Fächerordner, um unbenutzte oder interessante Materialien für den Unterricht abzulegen (diese Materialien kannst du dann z. B. im nächsten Jahr nutzen).
  7. Teamplanung: Es ist sinnvoll, sich im Jahrgangsteam oder Fachteam über Unterrichtsinhalte auszutauschen. Bei gut eingespielten Kollegen und Kolleginnen kann auch die Unterrichtsplanung oder die Vorbereitung der Klassenarbeiten geteilt werden.
  8. Austausch von Material: Tausche Ordner und Material mit anderen Kolleginnen undKollegen aus.
  9. Korrekturen: Kontrolliere die Aufgaben von SuS, die Probleme beim Lernen haben, gewissenhafter, damit du Fehlerquellen aufdecken und Hilfestellung leisten kannst. Bei den Hausaufgaben können auch Eltern um Mithilfe gebeten werden. TIPP: Wähle einen eher stressfreien Tag in der Woche, um die Hefte mit nach Hause zu nehmen und die Aufgaben zu überprüfen. So entfällt die tägliche Korrektur und du kannst dich intensiver der Unterrichtsplanung widmen. 

Du bist bereits bei meinUnterricht registriert? Dann geht es hier direkt zu den Materialien. 

Organisation/Unterrichtsplanung

Unterrichtsplanung: Anlegen einer Stoffverteilung, Auswahl der Unterrichtsinhalte nach Kompetenz; Material-Ordner anlegen, Unterrichtseinheiten im Gesamtüberblick notieren, Vorbereitung ohne Kopierstress am Morgen, Unterrichtsthemen-Repertoire, Teamplanung, Austausch von Material, Nachschauen von Schüleraufgaben; Kopiervorlagen: Beispiel und Vorlage für eine Stoffverteilung, Meine starken Themen, Ordner-Etiketten, Notationsbeispiel für eine Unterrichtseinheit, Themenliste, Teamplanung – Vereinbarungen; Unterrichtsreflexion: Lehrer-Selbstevaluation, Schüler-Feedback; Kopiervorlagen: Fragebogen zur Lehrer-Selbstevaluation, Fragebogen für ein Schüler-Feedback

Didaktik-Methodik | Grundschule | 1-4 Klasse | 16 Seiten | Persen

Keywords:

Kostenlos herunterladen

3. Auch die Nachbereitung des Unterrichts nicht vergessen (1. – 13. Klasse)

Genau wie die Vorbereitung des Unterrichts ist auch die Nachbereitung, also Maßnahmen, die nach der Unterrichtsstunde durchgeführt werden, von großer Bedeutung. Vor- und Nachbereitung garantieren einen guten Unterricht, jedoch nur unter der Voraussetzung, dass sie gut miteinander verzahnt sind.  

Das Arbeitsmaterial des Auer Verlags enthält zahlreiche Fragen, die dir zeigen, wie eine Nachbereitung aussehen könnte. 

Wir haben für dich fünf herausgesucht:

  • Haben die SuS nach dem Unterricht häufig noch Fragen, die umgehend geklärt werden müssen?
  • Konnten die angestrebten Lernziele erreicht werden?
  • War das Lernklima innerhalb der Lerngruppe angemessen oder müssen Änderungen vorgenommen werden?
  • Gab es Feedback der Schülerinnen und Schüler zum Unterricht?
  • Gibt es Ereignisse, die dich verärgert oder erfreut haben?

Du bist bereits bei meinUnterricht registriert? Dann geht es hier direkt zu den Materialien. 

Nachbereitung des Unterrichts

Nachbereitung des Unterrichts

Didaktik-Methodik | Grundschule | 1-13 Klasse | 1 Seiten | Auer

Keywords:

Kostenlos herunterladen

4. Elemente der Unterrichtsplanung (1. – 13. Klasse)

Was ist guter Unterricht? 

Es ist unmöglich, eine allgemeingültige Antwort auf diese Frage zu geben, denn guter Unterricht kann je nach Zielen, Zielgruppen und verfügbaren Ressourcen auf sehr unterschiedliche Weise realisiert werden. 

Das eBook vom Klinkhardt Verlag beinhaltet hilfreiche Richtlinien, an denen du dich bei deiner Unterrichtsplanung orientieren kannst. 

Als erstes stehen drei Fragen im Fokus, auf die du bei der Unterrichtsplanung Bezug nehmen kannst.

  1. Welche Ziele sollen durch den Unterricht erreicht werden?
  2. Was soll inhaltlich gelernt werden, um diese Ziele zu erreichen?
  3. Welche Annahmen zum Lernen, insbesondere zum Wissenserwerb, liegen der Planung zugrunde?

Zudem werden in diesem Kapitel des eBooks weitere Themen, wie unter anderem die drei Kernelemente jeder Unterrichtsplanung sowie einzelne Schritte der Planung, detailliert beschrieben.

Du bist bereits bei meinUnterricht registriert? Dann geht es hier direkt zu den Materialien. 

Elemente der Unterrichtsplanung

Der Beitrag stellt die Elemente einer Grundstruktur zur Unterrichtsplanung vor, die sich grundsätzlich für Lehr-/Lernarrangements eignet, bei denen der Erwerb von Wissen und seine Anwendung bei der Lösung von Aufgabenstellungen (nicht notwendigerweise die einzigen, aber) zentrale Lehr-/Lernziele darstellen. Die Unterrichtsplanung umfasst sowohl Überlegungen zur Analyse der Zielgruppe(n), zur Auswahl und Formulierung von Lehr-/Lernzielen, zur Aufbereitung der Lehr-/Lerninhalte und der Unterrichtsmethode(n), der unterstützenden Unterrichtsmedien sowie zur Sicherung des Lernertrags und der Evaluierung des Unterrichts.

Didaktik-Methodik | Grundschule | 1-13 Klasse | 15 Seiten | Klinkhardt

Keywords: ratgeber

Kostenlos herunterladen

5. Von der Stunden- bis zur Jahresplanung (1. – 13. Klasse)

Bei der Unterrichtsplanung unterscheidet man zwischen Jahres-, Monats-, Wochen- und Tagesplanung, Reihen- und Sequenzplanung, Stundenplanung sowie Unterrichtsplanung im Team. 

Wir haben für dich das Wichtigste zu jeder Form zusammengefasst.

  1. Jahresplanung: Diese Form der Planung erfordert die Zusammenarbeit aller Lehrkräfte und kann nur dann erfolgreich umgesetzt werden, wenn alle an einem Strang ziehen und offen für Anpassungen des Plans und innovative Lehrmethoden sind. 
  2. Monatsplanung: Diese Form der Unterrichtsplanung wird langsam aber sicher von der Jahresplanung verdrängt, deshalb ist sie nicht mehr aktuell
  3. Wochen- und Tagesplanung: Das Ziel dieser Planung ist es, über mehrere Unterrichtsstunden darzustellen, welche Inhalte behandelt werden sollen.
  4. Reihenplanung: Bei der Planung einer Unterrichtsreihe werden die Themen mehrerer Unterrichtsstunden so aneinandergereiht, dass sie mit der Lehrplanebene und den Lernzielen der einzelnen Stunden übereinstimmen. Hier steht besonders die Ausformulierung der Reihenziele, Reihen- sowie Stundenthemen im Fokus. 
  5. Sequenzplanung: Sie erstreckt sich über eine oder mehrere Wochen und besteht aus deutlich weniger Stunden als eine Reihe. Auch bei dieser Art der Planung sollten bestimmte Elemente nicht fehlen, z. B. Ziele und Themen. 
  6. Stundenplanung: Dieses “klassische” Planungsschema sieht einen integrativen Frontalunterricht vor (der Lehrer bzw. die Lehrerin steuer meist die Arbeits- und Kommunikationsprozesse), welchem jedoch das Prinzip eines offenen Unterrichts gegenübersteht (wie etwa lernen an Stationen und Gruppen- oder Einzelarbeit). In den Arbeitsmaterialien findest du hilfreiche Schemen zu jeder Stunden-Form und kannst frei entscheiden, welche besser in deinen Lehrplan passt. 
  7. Unterrichtsplanung im Team: Diese Form kann nur gelingen, wenn konkrete Lernziele und feste Zeitpläne im Kollegium vereinbart werden. Sobald also Arbeitsaufträge im Team festgelegt wurden, können diese von einzelnen Personen bearbeitet und anschließend im Plenum besprochen werden. 

Du bist bereits bei meinUnterricht registriert? Dann geht es hier direkt zu den Materialien. 

Möglichkeiten der Unterrichtsplanung

Möglichkeiten der Unterrichtsplanung

Didaktik-Methodik | Grundschule | 1-13 Klasse | 6 Seiten | Auer

Keywords:

Kostenlos herunterladen

Lust auf mehr? Hier geht es zur gesamten kuratierten Kollektion zum Thema Unterrichtsplanung.

meinUnterricht Icon Entdecken, organisieren, einsetzen. LehrerInnen finden bei meinUnterricht in über 80.000 Dokumenten ihrer Lieblingsverlage das richtige Material für die nächste Stunde. Unterrichtsmaterial entdecken
Powered by meinUnterricht