Feedback geben: 5 überzeugende Methoden

Feedback geben: 5 überzeugende Methoden

Die Schule ist ein sozialer Ort. Klingt banal, aber nur wenn du deine Schülerinnen und Schüler menschlich gut kennst, kannst du erfolgreichen Unterricht machen. Dafür benötigst du Feedback. Du musst wissen, wie du als Lehrkraft wahrgenommen wirst und im Umkehrschluss hilft es deinen SuS zu wissen, wie du sie siehst. Nur so förderst du Kooperation, Kommunikation und Teamfähigkeit in deiner Klasse. Der Bildungsforscher John Hattie sieht Feedback als den zentralen Faktor für Lernerfolg. Kurzum: Wenn Feedback gegenseitig, transparent und fair ist, kann es deinen Schulalltag besser machen. Wir zeigen dir, wie!

Dürfen wir vorstellen? Du machst dich hier über fünf Materialien von meinUnterricht schlau, die voller erprobter Feedback-Tipps stecken. Mit einem Basis-Account von meinUnterricht kannst du sie sogar kostenlos herunterladen!

1. Was ist eigentlich gutes Feedback?

Gutes Feedback folgt immer gewissen Regeln, die dir Orientierung geben. Daher empfehlen wir dir zum Einstieg “8 Regeln für hilfreiches Feedback” nach Francis & Young. Hier lernst du, wie stets beide Seiten vom Austausch profitieren und du gleichzeitig einfühlsam und ganz konkret agieren kannst. Wenn du diese acht Regeln verinnerlicht hast, besitzt du bereits ein gutes Rüstzeug für die Praxis und kennst deine eigene Haltung. Die Regeln sind für alle Klassenstufen und Schultypen gleichermaßen geeignet und daher perfekt für den Einstieg.

Direkt zu den 8 Regeln:

Regeln für hilfreiches Feedback

Regeln für hilfreiches Feedback

Didaktik-Methodik | Grundschule | 1-13 Klasse | 1 Seiten | Auer

Keywords:

Kostenlos herunterladen

2. Trainingsmodule kennenlernen

Jetzt geht’s schon ans Eingemachte: In ausgewählten Trainingsmodulen lernst du konkret, wie du Feedback im Unterricht umsetzen kannst. Vielleicht eine überraschende Erkenntnis: Bevor du anderen Feedback geben kannst, musst du wissen, wie du dir selbst Feedback gibst. Was sind deine Ängste? Welche Erfahrungen hast du mit dem Feedback anderer gemacht? Die hier vorgestellten Trainingsmodule sind Teil von Lehrerfortbildungen und geben dir viel Raum, dich selbst auszuprobieren. Such dir einfach die Schritte aus, die am besten zu dir passen.

Direkt zu den Trainingsmodulen :

Modul 11: Feedback

Modul 11: Feedback

Didaktik-Methodik | Grundschule | 1-13 Klasse | 5 Seiten | AOL

Keywords:

Kostenlos herunterladen

3. Der Klassiker: Die Dreiecks-Pyramide

Die Feedback-Ampel ist eine der beliebtesten Feedback-Methoden: Deine SuS zeigen darin direkt mittels rot, gelb und grün gefärbten Karten ob sie gut im Unterricht mitkommen, Verständnisprobleme haben oder gar überfordert sind. So vermeidest du, deine Klasse inhaltlich zu überfrachten und erlebst keine bösen Überraschungen bei der Korrektur von Klassenarbeiten. Bei uns findest du die bekannte Ampel als Dreiecks-Pyramide zum selbst ausschneiden. Sie ist vor allem für die Grundschule geeignet.

Dreiecks-Pyramide für Schülerfeedback

Bastelvorlage für eine Dreiecks-Pyramide, die von den SuS ausgeschnitten, bemalt und als Feedback-Ampel genutzt werden kann.

Didaktik-Methodik | Berufliche Schule | 1-13 Klasse | 1 Seiten | meinUnterricht

Keywords: Didaktik-Methodik_neu, Klassenmanagement und -organisation, Unterrichtsplanung und -gestaltung, Unterrichtsplanung, Unterrichtsreflexion

Kostenlos herunterladen

4. Die Feedback-Zielscheibe

Wenn du ein schnelles Meinungsbild deiner Klasse einholen möchtest, gibt es nichts besseres als die Feedback-Zielscheibe. Ausgehend von einer bestimmten Feedback-Frage wie z.B. “Wie fandest du die letzte Unterrichtsstunde?” zeichnen deine SuS ihre Einschätzung ein. Je näher sie den Punkt in der Mitte machen, desto größer ist die Zustimmung. Daraus ergibt sich ein Stimmungsbild, das du spontan nutzen kannst, um bestimmte Elemente deines Unterrichts anzupassen.

Zur Zielscheibe (Seite 21):

Die Rolle der Medien in Politik und Gesellschaft

Die Rolle der Medien in Politik und Gesellschaft

Politik | Sekundarstufe 1 | 7-8 Klasse | 26 Seiten | Persen

Keywords:

Kostenlos herunterladen

5. Nach dem Feedback ist vor dem Feedback

Ein Reflexionsbogen hilft dir ungemein dabei, deine eigenen Feedback-Methoden kontinuierlich zu verbessern. Deine SuS können darin Schritt für Schritt und ganz individuell beschreiben, wie sie sich im Feedback-Prozess gefühlt haben und Vorschläge für die Zukunft machen. So bekommst du ein detailliertes Bild deiner Klasse und kannst auf besondere Bedürfnisse einzelner SuS gezielt eingehen.

Direkt zum Reflexionsbogen:

Reflexionsbogen

Ein gutes Klassenklima ist wichtig - für Sie als Lehrer genauso wie für Ihre Schüler. Doch wie gestalten Sie das tägliche Miteinander so, dass eine harmonische Arbeitsatmosphäre entstehen kann? Die Antwort finden Sie in diesem E-Book. Es enthält vielfältige Anregungen und Übungen, mit denen Sie den Lernort Schule für sich und Ihre Schüler zu einem positiven Raum gestalten können, wo Vertrauen besteht und Werte wie Nähe, Offenheit, Freude und Respekt berücksichtigt werden. Die Übungen sind so ausgewählt, dass sie sich einfach vermitteln lassen und vielfältig eingesetzt werden können: Von den "Muntermachern" am Morgen, über Partner- und Gruppenspiele, die den achtsamen Umgang miteinander trainieren, bis hin zu Übungen zur Selbstwertstärkung. Damit verhelfen Sie den Schülern zu eigenverantwortlichem Denken und gestärktem Selbstbewusstsein - Schlüsselqualifikationen für ihr zukünftiges Leben. Besonders stressfrei: Nach einer gewissen Zeit können die Schüler viele Übungen auch problemlos selbstständig durchführen.

Didaktik-Methodik | Sekundarstufe 1 | 5-6 Klasse | 1 Seiten | AOL

Keywords:

Kostenlos herunterladen

Noch nicht genug? Wir haben für dich hier eine gesamte kuratierte Kollektion zum Thema Feedbackmethoden erstellt, mit vielen zusätzlichen Materialien.

meinUnterricht Icon Entdecken, organisieren, einsetzen. LehrerInnen finden bei meinUnterricht in über 80.000 Dokumenten ihrer Lieblingsverlage das richtige Material für die nächste Stunde. Unterrichtsmaterial entdecken
Powered by meinUnterricht