Arbeitsblätter für Religion-Ethik: Freizeitgestaltung und -aktivitäten

meinUnterricht ist ein fächerübergreifendes Online-Portal für Lehrkräfte, auf dem du hochwertiges Unterrichtsmaterial ganz einfach herunterladen und ohne rechtliche Bedenken für deinen Unterricht verwenden kannst.

Verantwortete Lebensgestaltung

Die SuS denken über die Bedeutung der Familie für die Lebensgestaltung nach und beurteilen die Hilfe des Staates. Die Lernenden erläutern die Bedeutung der Arbeit und der Freizeitgestaltung. Zudem überlegen sie Forderungen an die Politik, wie sie alten Menschen helfen kann. Sie reflektieren die Bedeutung einer Partnerschaft und wägen diese ab.

Kostenlos herunterladen

Zum Dokument

Keywords Religion-Ethik_neu, Sekundarstufe I, Miteinander leben, Individuum und Gemeinschaft, Familie, Mein Lebensweg, Freizeitgestaltung und -aktivitäten, Arbeit und Beruf, Rolle der Politik

Religion-Ethik Sekundarstufe 1 9-10 . Klasse 25 Seiten Persen

Einführung

Pilgern liegt wieder im Trend - und das nicht erst seit Hape Kerkelings Buch "Ich bin dann mal weg". Oft sind es weltliche Motive, die den Ausschlag für eine Wallfahrt geben. Menschen fragen sich: Wer bin ich? Wonach dürstet mich? Und was ist mir im Leben wichtig? Ziel dieser Reihe ist es, den Lernenden die Geschichte des Pilgerns näherzubringen. Deutlich werden auch die Beweggründe der Pilgernden. Sie erhoffen sich Kraft und Linderung von Krankheit und Schmerz, sie suchen Heiligen, die an bestimmten Orten lebten oder starben, nahe zu sein. Aber Pilgern kann auch heute helfen, sich im Alltag neu zu orientieren und dem Leben eine andere Richtung zu geben. Mit einer Folienvorlage.

Kostenlos herunterladen

Zum Dokument

Keywords Religion-Ethik_neu, Sekundarstufe I, Miteinander leben, Individuum und Gemeinschaft, Handeln in Verantwortung, Mein Lebensweg, Gemeinschaft, Wichtige Persönlichkeiten/ Vorbilder, Freizeitgestaltung und -aktivitäten, Meine Stärken und Schwächen, Weitere Persönlichkeiten, Pilgern, Pilgerreisen, Geschichte des Pilgerns, Beweggründe der Pilgernden, Gründe des Pilgerns, Pilgerziele, Pilgerorte, Pilgerziele in früher Zeit, Heutige Pilgerziele, Pilgermuschel, Pilgerhut, Pilgersymbole, Jakobsweg, Jakobslegende, Der heilige Jakobus, Wallfahrtsorte, Eigene Stärken und Schwächen, Pilgerutensilien, Die heilige Helena, Christliche Pilgerziele, Jerusalem als Pilgerstätte

Religion-Ethik Berufliche Schule Mittlere Schulen 10-11 . Klasse 6 Seiten Raabe

Pilgern: Heutige Pilgerziele

Die SuS setzen sich mit der Bedeutung von "pilgern" auseinander und erarbeiten Gründe und Motive für das Pilgern. Außerdem lernen sie heutige Pilgerziele von Jugendlichen und Erwachsenen kennen.

Kostenlos herunterladen

Zum Dokument

Keywords Religion-Ethik_neu, Sekundarstufe I, Miteinander leben, Individuum und Gemeinschaft, Handeln in Verantwortung, Mein Lebensweg, Gemeinschaft, Wichtige Persönlichkeiten/ Vorbilder, Freizeitgestaltung und -aktivitäten, Meine Stärken und Schwächen, Weitere Persönlichkeiten, Pilgern, Pilgerreisen, Geschichte des Pilgerns, Beweggründe der Pilgernden, Gründe des Pilgerns, Pilgerziele, Heutige Pilgerziele

Religion-Ethik Berufliche Schule Mittlere Schulen 10 . Klasse 6 Seiten Raabe

Pilgern: Frühere Pilgerziele

Die SuS informieren sich über den heiligen Jakobus und erstellen einen Steckbrief. Sie lernen den Jakobusweg sowie die Bedeutung verschiedener Pilgersymbole kennen. Zudem beschäftigen sie sich mit den wichtigsten christlichen Pilgerzielen aus früherer Zeit.

Kostenlos herunterladen

Zum Dokument

Keywords Religion-Ethik_neu, Sekundarstufe I, Miteinander leben, Individuum und Gemeinschaft, Handeln in Verantwortung, Mein Lebensweg, Gemeinschaft, Wichtige Persönlichkeiten/ Vorbilder, Freizeitgestaltung und -aktivitäten, Meine Stärken und Schwächen, Weitere Persönlichkeiten, Pilgern, Pilgerreisen, Pilgerziele, Pilgerorte, Pilgerziele in früher Zeit, Pilgermuschel, Pilgerhut, Pilgersymbole, Jakobsweg, Jakobslegende, Der heilige Jakobus, Wallfahrtsorte, Pilgerutensilien, Die heilige Helena, Christliche Pilgerziele

Religion-Ethik Berufliche Schule Mittlere Schulen 10 . Klasse 9 Seiten Raabe

Pilgerorte der Weltreligionen

Die SuS informieren sich über Lourdes und Fatima als einer der berühmtesten christlichen Pilgerorte der Welt. Zudem lernen sie die Pilgerstätte Jerusalem kennen und begreifen, dass diese für alle drei Weltreligionen von besonderer Bedeutung ist.

Kostenlos herunterladen

Zum Dokument

Keywords Religion-Ethik_neu, Sekundarstufe I, Miteinander leben, Weltreligionen und Gottesvorstellungen, Individuum und Gemeinschaft, Handeln in Verantwortung, Mein Lebensweg, Gemeinschaft, Wichtige Persönlichkeiten/ Vorbilder, Freizeitgestaltung und -aktivitäten, Meine Stärken und Schwächen, Weitere Persönlichkeiten, Pilgern, Pilgerreisen, Beweggründe der Pilgernden, Pilgerziele, Pilgerorte, Heutige Pilgerziele, Wallfahrtsorte, Christliche Pilgerziele, Jerusalem als Pilgerstätte, Gemeinsames Pilgerziel der Weltreligionen, Bedeutung des Pilgerns in den Weltreligionen

Religion-Ethik Berufliche Schule Mittlere Schulen 10 . Klasse 7 Seiten Raabe

Planung eines Pilgertags

Die SuS planen und gestalten gemeinsam einen Pilgertag. Dabei beschäftigen sie sich mit Gründen für das Pilgern sowie mit Erfahrungen anderer. Zudem lernen sie zwei Gebetstexte von Franz von Assisi kennen und denken über existentielle Themen und friedliches Zusammenleben nach.

Kostenlos herunterladen

Zum Dokument

Keywords Religion-Ethik_neu, Sekundarstufe I, Miteinander leben, Weltreligionen und Gottesvorstellungen, Individuum und Gemeinschaft, Christentum, Handeln in Verantwortung, Mein Lebensweg, Konfession, Wichtige Persönlichkeiten/ Vorbilder, Freizeitgestaltung und -aktivitäten, Evangelisch, Franz von Assisi, Pilgern, Pilgertag, Harpe Kerkeling "Ich bin dann mal weg", Existentielle Themen, Gebetstexte von Franz von Assisi, Ansichten zum Pilgern, Motivation zum Pilgern, Gründe für das Pilgern

Religion-Ethik Sekundarstufe 1 7-9 . Klasse 2 Seiten Friedrich

Gemeinschaftserfahrungen im Sport

Anhand der Sportdokumentation "Höllentour" über die Tour de France 2003 setzen sich die SuS mit Gemeinschaftserfahrungen im Sport und impliziter Religiosität auseinander. Hierbei befassen sie sich kritisch mit Mythen des Radsports und reflektieren Fragen nach Vertrauen, Schuld, Vergebung sowie Zugehörigkeit.

Kostenlos herunterladen

Zum Dokument

Keywords Religion-Ethik_neu, Sekundarstufe I, Miteinander leben, Weltreligionen und Gottesvorstellungen, Individuum und Gemeinschaft, Handeln in Verantwortung, Christentum, Gemeinschaft, Gleichheit und Verschiedenheit, Mein Lebensweg, Konfession, Regeln und Umgangsformen, Fairness und Gerechtigkeit, Freizeitgestaltung und -aktivitäten, Evangelisch, Gemeinschaft, Zugehörigkeit, Verantwortung, Tour de France, Sportdokumentation, Mannschaftskämpfe, Sehnsucht nach Unsterblichkeit, Doping, Dazugehören, Dopingpraxis im Radsport, Vertrauen, Schuld und Vergebung in der Gemeinschaft, Implizite Religiosität, Lebensgestaltung, Identitätsfindung

Religion-Ethik Sekundarstufe 1 9-10 . Klasse 2 Seiten Friedrich