Kategorie: Digitale Medien in der Schule

Veröffentlicht am

Digitale Medien im Unterricht: das Internet und soziale Netzwerke nutzen

Didaktik & Methodik, Digitale Medien in der Schule

Das Internet hält Einzug in die Klassenzimmer. Wir stellen einige Ideen, Tipps und Methoden vor, mit denen Lehrkräfte digitale Medien und insbesondere soziale Netzwerke gewinnbringend im Unterricht einbinden können. Digitale Medien im Unterricht bieten Schülerinnen und Schülern wie Lehrkräften einen großen Mehrwert. Natürlich gibt es auch heute noch den obligatorischen Overheadprojektor, der schon von Lehrer-Generation zu Lehrer-Generation weitergereicht wurde. Aber durch den Ideenreichtum und die Initiative vieler Lehrerinnen und Lehrer ist das Thema „Lernen über Medien“ im Schulalltag angekommen – und das oft auf ziemlich beeindruckende Weise.Anhand konkreter Praxisbeispiele stellen wir im Folgenden vor, wie sich digitale Medien und insbesondere soziale Netzwerke im Unterricht sinnvoll einbinden lassen und was es dabei für die Lehrkraft zu beachten gilt. Den Unterricht mit der Methode „Flipped Classroom“ und digitalen Medien auf den Kopf stellenBeim Flipped Classroom geht es darum, dass die Schüler sich die von den Lehrkräften digital zur Verfügung gestellten Inhalte eigenständig aneignen: zuhause   […]

Zum Artikel
Veröffentlicht am

Zwitschern im Klassenzimmer – Twitter für den Unterricht

Digitale Medien in der Schule, Gastbeiträge

Digitalen Medien bestimmen zunehmend unser Leben. Ob eingekauft, nach dem Weg gesucht oder kommuniziert wird – immer sind sie, meist in Form eines Smartphones, ein treuer Begleiter. Nur ein kleines gallisches Dorf scheint sich zu weigern: die Schule. Dabei könnte gerade sie mit kleinen Projekten helfen, die Schüler für Möglichkeiten und Gefahren zu sensibilisieren. Ein Gastbeitrag von Lehrer und Blogger Bob Blume.Prinzipiell kann Twitter im Unterricht für jedes Fach als methodische Erweiterung eingesetzt werden. Ziel muss dabei aber immer sein, einen wirklichen Nutzen zu erhalten – es geht nicht darum, im Unterricht „rumzuspielen“. Der Nutzen kann, kurz gesagt, auf drei Ebenen erfolgen:Die Öffnung des Unterrichts zur „Außenwelt“Die gemeinsame Rückmeldung zu BeiträgenDie Möglichkeit, Recherchefunde direkt zu teilenUnd nicht zuletzt ist die Motivation der Schülerinnen und Schüler nicht zu unterschätzen, die für sie bekannten Plattformen im Unterricht zu nutzen.But first things first: Bevor losgezwitschert wird, gilt es ein paar Dinge zu beachten und   […]

Zum Artikel
Veröffentlicht am

Nervige Smartphones im Unterricht sinnvoll einsetzen

Digitale Medien in der Schule, Unterrichtsmaterial

Neue Studien und hilfreiches Unterrichtsmaterial Schülerinnen und Schüler müssen für ihre Zukunft lernen, die Potenziale neuer Technologien kreativ zu nutzen. Was sind die Voraussetzungen für einen sinnvollen und konstruktiven Einsatz von Smartphones im Unterricht? Es klingelt, blinkt, vibriert und manchmal spricht es auch mit uns. Das Smartphone ist für viele Menschen ein ständiger Begleiter und aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken: Laut der JIM-Studie („Jugend, Information, Multi-Media“) des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest besitzen 81 Prozent aller 12- bis 13-jährigen ein Smartphone. Bei den 16- bis 17-Jährigen sind es 93 Prozent. Die beliebteste Beschäftigung mit dem Gerät: SMS und Nachrichten verschicken. Jeder Fünfte nutzt sein Smartphone sogar häufiger als 50-mal pro Tag. Lehrerinnen und Lehrer können ein Lied davon singen. Wie, so fragen sich viele, soll ich konstruktiv unterrichten, wenn meine Schüler lieber auf ihr Smartphone schauen als auf die Tafel? Eine jüngst erschienene Studie der London School of Economics fand jüngst   […]

Zum Artikel
Veröffentlicht am

Unterricht mit Tablets – 8 Tipps für Lehrer

Digitale Medien in der Schule

Immer mehr Lehrer sprechen sich für die Verwendung von Tablets im Schulunterricht aus. Auch Eltern ist es bewusst, dass ihre Kinder bessere Chancen in der Zukunft haben werden, wenn sie kompetent und sicher mit digitalen Medien umgehen können. Deutschland hinkt zwar immer noch hinterher, was Medieneinsatz im Unterricht angeht, doch macht sich langsam ein Wandel bemerkbar. Immer mehr Studien zeigen die Akzeptanz der breiten Bevölkerung für Tablets im Unterricht. Mehr sogar – sie zeigen den Wunsch nach mehr Integration von Medien in den Unterricht und bemängeln die schlechte IT-Infrastruktur der deutschen Schulen. Es ist auch ein Irrtum zu denken, Lehrer würden sich gegen diese Entwicklung wehren – ganz im Gegenteil: eine Studie von BITKOM fand heraus, dass viele Lehrer sogar zur digital Avantgarde gehören. Tablets in der Schule sind also keine Zukunftsmusik mehr, sondern bald schon Alltag in vielen deutschen Schulen. Solche, die Tablets nutzen möchten, aber noch nicht viel Erfahrung in der Verwendung von   […]

Zum Artikel
Veröffentlicht am

Spielend Programmieren lernen?!

Digitale Medien in der Schule

Die Lernplattform openHPI des Hasso Plattner Instituts bietet einen Programmierkurs für Schüler an –  5 Fragen an Prof. Dr. Martin von Löwis. Ob am Arbeitsplatz oder im Privatleben: Wir sind umgeben von Computern, sei es das allgegenwärtige Smartphone oder die neue Waschmaschine mit Zeitsteuerung. Doch je einfacher und selbstverständlicher der Umgang wird, desto schwieriger wird es, die zugrundeliegenden Prozesse zu durchschauen. Computer nehmen uns nicht nur Arbeit ab, sie erfordern auch neue Kompetenzen. Für Bundeskanzlerin Angela Merkel ist daher die „digitale Welt“ auch die „hauptsächliche Herausforderung“ bei der Anpassung zukünftiger Lehrpläne an den modernen Alltag, wie sie kürzlich in ihrem  Podcast verlauten ließ.Prof. Dr. Martin von Löwis hat nicht nur das erste deutsche Buch über die Programmiersprache Python geschrieben, sondern auch zusammen mit dem Hasso Plattner Institut in Potsdam bereits zahlreiche Programmierkurse für Kinder und Jugendliche abgehalten. Jüngst fand auf der offenen Lernplattform openHPI ein erstes Onlineseminar für Schüler statt, dessen Ressourcen Interessierten weiterhin   […]

Zum Artikel
Veröffentlicht am

Nur mit Laptops zu mehr Bildung?

Digitale Medien in der Schule

Während in Deutschland die Diskussion um die richtige Nutzung von Computern, Smartphones und neuer Medien in der Schule noch in vollem Gange ist, stand für das Projekt One Laptop Per Child von Anfang an fest, dass neue Technologien zu mehr Bildung beitragen können.Bedienung so einfach wie gehen und sprechenOhne strukturelle Probleme zu beachten (in manchem Dörfern gab es noch nie eine dauerhafte Stromversorgung) beschlossen die Macher des Projekts One Laptor Per Child also, günstige Laptops mit einer Grundausstattung an Programmen an Kinder in ärmeren Regionen der Welt zu verteilen. Das Lernen des Umgangs mit einem Computer sei, so Nicholas Negropone, eher mit dem Erlernen von Gehen und Sprechen zu vergleichen, passiert also ganz von selbst und ohne Anleitung von außen. Die weitreichende Vorstellung dabei ist, dass Kinder durch die Entdeckung der Möglichkeiten der Computer zu weiterem selbständigen Lernen angeregt und ihre Bildung selbständig fortsetzen und erweitern werden. Die Rolle der Technologie in   […]

Zum Artikel
Veröffentlicht am

Soziale Medien in der Schule

Digitale Medien in der Schule

Jeder kennt Soziale Medien, fast jeder nutzt sie und doch werden sie im Zusammenhang mit Schulen kritisch betrachtet und mit Vorsicht – wenn überhaupt – verwendet. Social Media ist seit einigen Jahren fest in unserem Privatleben verankert, zahlreiche Unternehmen haben es als weiteres Kommunikationsmedium adaptiert und trotzdem trauen viele Schulen, LehrerInnen und BildungspolitikerInnen den sozialen Netzwerken nicht über den Weg. Es gibt natürlich gewisse Risiken, wenn es um die Verwendung Sozialer Medien an Schulen und anderen Bildungseinrichtungen geht. Soziale Medien im Unterrichtsgeschehen können die Privatsphäre der Involvierten und das Verhältnis zwischen LehrerInnen und SchülerInnen gefährden. Social Media befürwortende LehrerInnen oder SchulleiterInnen stellen sich daher die Fragen: Unter welchen Umständen darf ich die Freundschaftsanfrage eines Schülers oder einer Schülerin annehmen? Welche Inhalte darf ich mit SchülerInnen in sozialen Netzwerken teilen? Welche nicht? Die Fragen sind berechtigt, denn unüberlegte Handlungen oder Äußerungen können negative Folgen haben. So ist zum Beispiel auch die   […]

Zum Artikel
Veröffentlicht am

Der Tablet als Lehrerwerkzeug

Digitale Medien in der Schule

Vor wenigen Jahren noch als Exoten betrachtet, haben sich Tablet-PCs wie Apples iPad mit bemerkenswerter Geschwindigkeit als Alternative zum herkömmlichen PC etabliert. In den USA haben die Tablet-Verkaufszahlen die des Notebooks bereits hinter sich gelassen. An Schulen bleibt diese Entwicklung nicht unbemerkt. Ganz besonders Marktführer Apple hat es auf den Bildungssektor abgesehen: Seit Anfang des Jahres stellt Apple eine eigene Software zur Entwicklung von Schulbüchern zur Verfügung, ganze Schulen sollen mit iPads ausgestattet werden. In Deutschland sind  die ersten Versuche mit iPad-Klassen im vollen Gange. Während die Ergebnisse dieser Pilotprojekte eher gemischt ausfallen, erweist sich das Tablet als praktischer Lehrerbegleiter. Vom Kursbuch bis zur Übungsblattsammlung, von der Notenverwaltung bis zum Kalender: Mit einer großen Anzahl von Apps, wie die Programme auf den Geräten genannt werden, sind iPad und Co. in vielen Situationen des Lehreralltags eine große Hilfe.Vorteile liegen auf der Hand Einer der größten Vorteile der Geräte liegt wortwörtlich auf der Hand:   […]

Zum Artikel