Körpersprache im Unterricht

Körpersprache im Unterricht – Blogpost mit Materialien für den Unterricht

Körpersprache ist wichtiger Bestandteil jedes Unterrichts, deren Einfluss oft unterschätzt wird. SuS sowie Lehrerinnen und Lehrer kommunizieren nämlich nicht nur verbal, sondern auch mit der Mimik und Gestik.

Es ist daher unmöglich, nicht zu kommunizieren, denn bereits jede kleine Geste, wie etwa das Sitzen mit verschränkten Armen, sendet eine Botschaft.  

Schülerinnen und Schüler wirken mit ihrer Körpersprache auf die Lehrkräfte, ihre Umgebung und umgekehrt. Doch wie interpretiert man die nonverbalen Signale richtig und wie sollte man sich in bestimmten Situationen verhalten, um einen guten Eindruck zu hinterlassen?

Wir haben fünf interessante Übungen zum Thema Körpersprache im Unterricht zusammengefasst. 

1. Ein emotionales Selbstporträt zeichnen (3. – 4. Klasse)

Auf einer spannenden Reise durch das Gesicht erfahren die SuS viel über ihre Körpersprache und setzen ihre Erfahrungen in grafischen Selbstporträts um.

Sie tasten zuerst ihr Gesicht mit den Fingern ab, wobei sie sich genau merken sollten, was sie am Gesicht spüren, weil ihnen somit das Zeichnen später leichter fallen wird. 

Beim Abtasten sollten sie sich auf die Kontur, die Stirn, Augen, Ohren, Nase, den Mund, Hals sowie die Haare konzentrieren. 

Im Anschluss sehen sie sich das Gesicht nochmal im Spiegel an und versuchen, es zu zeichnen – am besten im Hochformat und so groß wie möglich. 

Es sollte nichts aus der Erinnerung gezeichnet werden, sondern nur, was man im Spiegel sieht. 

Tipp: Erinnere dich an das, was du in deinem Gesicht gefühlt hast. Nachfühlen ist erlaubt. 

Du bist bereits bei meinUnterricht registriert? Dann geht es hier direkt zu den Arbeitsblättern. 

Proportionen kennenlernen

Die SuS lernen ihre eigenen Proportionen kennen. Dazu ertasten sie ihr eigenes Gesicht. Anschließend wird das Gesicht mit Hilfe von Hilfslinien analysiert. Darauf aufbauend zeichnen die SuS ein Selbstporträt.

Kunst | Grundschule | 3-4 Klasse | 5 Seiten | Raabe

Keywords: Kunst_neu, Primarstufe, Flächiges Gestalten, Zeichnen, Bildzeichen, Mensch, Gesicht, Porträt

Kostenlos herunterladen

2. Vorstellungsgespräche üben (7. – 10. Klasse)

Nach beendeter Schulausbildung werden alle SuS früher oder später zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen, bei welchem man sich von seiner besten Seite zeigen möchte. 

Neben fachlichen Qualifikationen geht es bei einem Vorstellungsgespräch vor allem auch um soziale Kompetenzen. Passt der jeweilige Bewerber bzw. die Bewerberin ins Team? Wie wirkt er oder sie? Diese und andere Faktoren spielen bei der Entscheidung, wer am Ende die Stelle bekommt, eine wichtige Rolle. 

Damit alles reibungslos gelingt, ist es gut, dass sich die SuS bereits früh mit dem Thema Körperhaltung befassen und lernen, welche Mimik und Gestik einen positiven Eindruck hinterlassen.  

Im Rahmen dieser Aufgabe wird ein Rollenspiel durchgeführt, bei dem die SuS entweder in die Rolle des Bewerbers oder Personalmitarbeiters schlüpfen. 

Zuerst lernen sie mit Hilfe von zusätzlichen Materialien, wie ein Bewerbungsgespräch abläuft, welche Fehler vermieden werden und worauf  sie bei der Körpersprache achten sollten. 

Die Jugendlichen denken sich danach in Zweiergruppen ein Rollenspiel aus, beziehen sich dabei auf eine konkrete Stellenanzeige und spielen Bewerbungsgespräche vor der gesamten Klasse. 

Im Anschluss werden diese gemeinsam analysiert, wobei die jeweiligen Beobachtungen konstruktiv und hilfreich geäußert werden sollten. 

Du bist bereits  bei meinUnterricht registriert? Dann geht es hier direkt zu den Arbeitsblättern. 

Das Bewerbungsgespräch: Rollenspiel

Die SuS üben in einem Rollenspiel den Ablauf eines Bewerbungsgesprächs sowie den Einsatz von Körpersprache, um einen guten Eindruck zu hinterlassen. Die Lernenden erarbeiten sich das Rollenspiel in Zweiergruppen und präsentieren es anschließend vor der Klasse. Um die Einheit zu reflektieren, erarbeiten sich die SuS abschließend einen Text und nennen Fehler des Bewerbers.

Arbeitslehre | Hauptschule | 7-10 Klasse | 4 Seiten | Raabe

Keywords: Arbeitslehre, Berufsorientierung, Ausbildung, Beruf, Vorstellungsgespräch, Bewerber, Personalmitarbeiter

Kostenlos herunterladen

3. Die Rolle der Körpersprache und Stimme beim Sprechen (11. – 13. Klasse)

Bei diesem Spiel lernen die Jugendlichen, worauf man beim Vortragen und Sprechen achten sollte, wobei der Fokus vor allem auf der Körpersprache und der Stimme liegt. 

Aus diesem Grund tritt eine Gruppe im Stehen und die andere im Sitzen auf. Dadurch können sich die Zuhörer bzw. Beobachter entweder auf die Stimme oder die Körperhaltung konzentrieren. 

Es müssen beim Vortrag nicht alle Punkte, welche auf den Rollenkarten zu finden sind, angesprochen werden. Es reicht, wenn man den Schwerpunkt auf einen oder zwei legt. 

Erinnere deine Schülerinnen und Schüler daran, dass sie bei denjenigen, die im Sitzen vortragen, gezielt auf das Sprechen achten sollten. Bei denen, die im Stehen vortragen, sollte hingegen mehr die Körperhaltung beobachtet werden. 

Am Ende jedes Vortrags folgt eine konstruktive Feedbackrunde, wo die jeweiligen Punkte und Beobachtungen angesprochen werden. 

Du bist bereits  bei meinUnterricht registriert? Dann geht es hier direkt zu den Arbeitsblättern. 

Wie hängen Körpersprache und Stimme zusammen?

In der Familie, im Beruf, im Unterricht – wie wird hier gesprochen? Welche Rolle spielen Körpersprache und Stimme beim Sprechen? – Ein Rollenspiel; Körpersprache und Stimme – worauf man beim Sprechen achten sollte

Deutsch | Berufliche Schule | 11-13 Klasse | 7 Seiten | Raabe

Keywords:

Kostenlos herunterladen

4. Gefühlewürfel (1. – 4. Klasse)

Bei diesem Spiel ist Partnerarbeit gefragt. 

Die SuS schneiden in Zweiergruppen die Würfelvorlage aus und basteln daraus einen Gefühlewürfel

Es wird abwechselnd gewürfelt, jedoch behält jeder erstmal für sich, was für eine Emotion gewürfelt wurde. Diese muss dann pantomimisch dargestellt werden. Das andere Teammitglied rät und beantwortet Fragen, z.B. “Wie nennt man das Gefühl?” oder “Hast du schon einmal eine Situation erlebt, in der du das Gefühl hattest. Erzähle!”. 

Auf diese Weise lernen die Kinder bereits in jungem Alter bestimmte Emotionen am Gesichtsausdruck zu erkennen. 

Du bist bereits  bei meinUnterricht registriert? Dann geht es hier direkt zu den Arbeitsblättern. 

Gefühle - Gefühlewürfel

Die Schülerinnen und Schüler basteln einen Gefühlewürfel. Anschließend stellen sie die gewürfelten Gefühle pantomimisch dar und erzählen von eigenen Erfahrungen.

Sachkunde | Grundschule | 1-4 Klasse | 1 Seiten | MedienLB

Keywords: Sachunterricht_neu, Sozialwissenschaftliche Perspektive, Soziales, Individuum, eigene gefühle und empathie (p)

Kostenlos herunterladen

5. Den Körper erkunden (1. – 2. Klasse)

Jeder sollte seinen eigenen Körper gut kennen. Im Rahmen dieses Spiels bearbeiten die SuS in Gruppenarbeit verschiedene Aufgaben an Stationen. 

An Station 1 stellen sich die Kinder auf die Waage, notieren zuerst ihr eigenes Gewicht und anschließend das Gesamtgewicht der Gruppe. 

An Station 2 wird die Größe gemessen, Station 3 legt den Fokus auf besondere Körpermerkmale, wobei sich jede Gruppe auf Gemeinsamkeiten sowie Unterschiede konzentriert. Bei der letzten Station nehmen die Kinder ein Blatt Papier, umfahren ihre Hand mit einem Stift und machen Fingerabdrücke

Die Ergebnisse der Gruppen werden anschließend verglichen und analysiert. Ziel der Übung ist es, dass sich die Schülerinnen und Schüler bewusst werden, dass wir zwar alle körperliche Gemeinsamkeiten haben, aber jeder Körper individuell und besonders ist. 

Tipp:

Es können Steckbriefe von jedem Kind erstellt und im Klassenzimmer aufgehängt werden.

Du bist bereits  bei meinUnterricht registriert? Dann geht es hier direkt zu den Arbeitsblättern. 

Unser Körper (Stationenarbeit)

Eine genauere Untersuchung des eigenen Körpers ist Thema dieser Sequenz. Die Schülerinnen und Schüler bearbeiten in Gruppen verschiedene Aufgaben an Stationen (vgl. M 4). Die Ergebnisse werden anschließend verglichen (den Kindern fällt auf, dass wir alle körperliche Gemeinsamkeiten haben, aber jeder Körper individuell ist). Es können Steckbriefe von jedem Kind erstellt und im Klassenzimmer aufgehängt werden.

Sachkunde | Grundschule | 1-2 Klasse | 1 Seiten | Raabe

Keywords: Sachunterricht_neu, Naturwissenschaftliche Perspektive, Belebte Natur, Der Mensch, Körperteile und ihre Funktionen, Stationskarten, wiegen, messen, besondere Merkmale, Handumriss, Fingerabdruck

Kostenlos herunterladen

Der Wirkung der Körpersprache im Unterricht sollte also viel Aufmerksamkeit geschenkt werden, denn diese vermittelt uns, wie wir uns fühlen, was wir denken und wie wir Situationen bewerten. 

Mit der richtigen Körpersprache kann man nicht nur die Schüler-Lehrer-Beziehung stärken, sondern auch positiv das gesamte Klassenklima beeinflussen.

Lust auf mehr? Hier findest du unsere gesamte kuratierte Kollektion mit zusätzlichen Materialien zum Thema Körpersprache.  

meinUnterricht Icon Entdecken, organisieren, einsetzen. LehrerInnen finden bei meinUnterricht in über 80.000 Dokumenten ihrer Lieblingsverlage das richtige Material für die nächste Stunde. Unterrichtsmaterial entdecken
Powered by meinUnterricht