Deutsch als Zweitsprache – 5 Praxistipps mit DaZ-Material und Arbeitsblättern

Methoden und passende Materialien für den DaZ-Unterricht mit Flüchtlingskindern in der Grundschule zu finden, ist nicht immer einfach. Aus diesem Grund haben wir mit dem Mildenberger Verlag fünf Praxistipps zusammengestellt. Die passenden Kopiervorlagen aus dem Ordner Deutsch als Zweitsprache für Kinder und Jugendliche findet ihr zum Download auf meinUnterricht.de.

 

DaZ-Praxistipp 1: Artikel mit Farben lernen + zugehörige Wort- und Bildkarten für den DaZ-Unterricht

Die deutschen Artikel zu lernen ist schwer, denn man kann sich nicht, wie in anderen Sprachen, an einheitlichen Regeln orientieren.

Eine Methode, um die Artikel einfach verinnerlichen zu können ist das Farbpunktsystem. Klebt dafür beispielsweise auf alle Gegenstände im Klassenzimmer und der Schule bunte Farbpunkte für den entsprechenden Artikel. Wenn möglich können die SuS dies auch bei sich zuhause machen, dann können sie die Artikel noch schneller lernen. Dabei gilt: „der“ = blau, „die“ = rot, „das“ = grün.

Passend dazu gibt es einige DaZ-Arbeitsblätter vom Mildenberger-Verlag, auf welchen die Artikel jeweils schon in der entsprechenden Farbe markiert sind – damit wird das Lernen der Artikel zum Kinderspiel.

unterrichtsmaterial_daz_grundschule_lernwoerterMaterial für den DaZ-Unterricht: Artikel lernen. Hier geht es zu den Dokumenten.

 

DaZ-Praxistipp 2: Wort-Bild-Zuordnung – mit Memory-Druckvorlagen spielend den Wortschatz erweitern

Jeder weiß, mit Bildern lässt es sich viel leichter lernen. Dafür sind Bild- und Wortkarten optimal geeignet. Mit ihnen lassen sich neue Wörter und schon gelernte auch spielerisch festigen. Dafür könnt ihr gemeinsam in der Klasse Memory spielen. Es wird jeweils eine Bildkarte aufgedeckt und dazu muss die Wortkarten gefunden und anschließend vorgelesen werden.

Auch hierzu gibt es eine Menge Arbeitsblätter, die ihr verwenden könnt um euch eine Art Memory zu basteln. Macht das doch gleich mit den SuS zusammen, so sind diese gleich mit einbezogen, können das Memory kreativ gestalten und lernen schon beim Basteln die Worte kennen.

unterrichtsmaterial_daz_grundschule_bildkartenMaterial für den DaZ-Unterricht: Wort-Bild-Karten. Hier geht es zu den Dokumenten.

 

DaZ-Praxistipp 3: Phonetik – Aussprache mit allen Sinnen lernen

Lernen mit mehreren Sinnen gleichzeitig führt häufig auch zu schnellerem Lernerfolg. Dafür gibt es verschiedene Übungen, bei denen die SuS unterschiedliche Laute sprechen und gleichzeitig mit einem ihrer anderen Sinne erfahren können, z.B. indem sie sich selbst beim Sprechen im Spiegel beobachten. Das sorgt bestimmt auch mal für den einen oder anderen Lacher bei den SuS – und Spaß beim Lernen ist ja alles andere hinderlich!

unterrichtsmaterial_daz_grundschule_phonetik

Material für den DaZ-Unterricht: Lernen mit allen Sinnen. Hier geht es zu den Dokumenten.

 

DaZ-Praxistipp 4: Der Lernspaziergang – Ausflüge mit der DaZ-Klasse

Die Anwendung bzw. der alltägliche Gebrauch ist das A und O beim Lernen einer Sprache. Deshalb sind kleine Ausflüge enorm hilfreich für die SuS. Es können beispielsweise gezielt Vokabeln und Redewendungen im Unterricht vorgestellt werden, die für einen Einkauf im Supermarkt benötigt werden. Wenn ihr die Vokabeln ausreichend gepaukt habt, macht ihr euch auf zu einem gemeinsamen Ausflug in den nächstgelegenen Supermarkt und lasst die SuS das neu gelernte direkt anwenden. Damit werden nicht nur neue Wörter gelernt, sondern auch der Gruppenzusammenhalt kann durch gemeinsame Unternehmungen gestärkt werden.

Arbeitsblätter zum Thema „Einkaufen im Supermarkt“ mit verschiedenen Aufgabenstellungen für den DaZ-Unterricht findet ihr hier:

unterrichtsmaterial_daz_grundschule_wimmelbildMaterial für den DaZ-Unterricht: Der Lernspaziergang. Hier geht es zu den Dokumenten.

 

DaZ-Praxistipp 5: Fotoroman – Kreativität im DaZ-Unterricht ausleben und dabei etwas lernen.

Fotos macht fast jeder gerne und Geschichten denken sich die meisten SuS auch mit Vorliebe aus. Um diese beiden Tätigkeiten zu kombinieren und dabei auch noch die Sprachfertigkeiten der SuS zu trainieren, könnt ihr mit eurer Klasse eine eigene Fotostory erstellen. Damit könnt ihr z.B. auch eine Projektwoche gestalten, am Ende derer jeder der SuS die eigens gestaltete Geschichte mit nach Hause nehmen kann. Oder ihr macht große Plakate, um die Geschichte in eurem Klassenzimmer zu präsentieren, wo alle sie stolz betrachten können.

Für den Einstieg eigenen sich Vokalen zum Thema „Hobby und Freizeit“. Anschließend könnt ihr gemeinsam Übungen zum Thema „Schreibanlässe“ machen, damit die SuS das Vokabular vertiefen können und ein wenig Übung im kreativen Schreiben bekommen.

unterrichtsmaterial_daz_grundschule_meine_hobbiesMaterial für den DaZ-Unterricht: Fotoroman. Hier geht es zu den Dokumenten.

Gewappnet mit dem nötigen Vokabular und Schreibtechniken, können sich eure SuS anschließend ihre eigene Geschichte ausdenken, die passenden Fotos machen und euren Fotoroman gestalten – der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt und alle SuS können sich gleichermaßen in das Projekt mit einbringen.