Unterrichtsplanung für Sportlehrer: Spaß muss sein?

Barbora Veröffentlicht am
51. Sportlehrer

Das Video stellt eine Software für das Unterrichten mehrerer Sportarten vor, damit Sportlehrerinnen und -lehrer ihren Unterricht leichter vorbereiten können. Wäre es doch immer so einfach und verspielt …

Unterrichtsvorbereitung ist oft ein hartes Stück Arbeit. Wie alles im Leben fällt es einem normalerweise nicht ganz so schwer, wenn man Spaß daran hat. Spiel und Spaß ist allgemeinhin als Formel bekannt, die das Lernen erleichtert. Lässt sich das auch auf das Lehren anwenden? Was macht den Spaßfaktor bei der Unterrichtsvorbereitung aus? Ist es die Musik im Ohr, die Kekse im Mund, der Duden in der Hand, der gut geordnete Ordner auf dem Schreibtisch, oder das Telefongespräch mit einem Kollegen oder einer Kollegin? Reicht es, den Erfolg der Schülerinnen und Schüler vor Augen zu sehen, um motiviert einen Vokabeltest für die unterschiedlichen Lektionen und Units vorzubereiten oder die nächsten Fragestellungen und Arbeitsschritte zu gerade behandelten Lektüre im Deutschunterricht zu formulieren? Welche Rolle spielt die Zeit wenn es um den Spaßfaktor während der Unterrichtsvorbereitung geht? Und damit ist nicht die übrige Zeit für das längere Schlafen gemeint. Bei Workaholics ist der Beruf der Lehrerin bzw. des Lehrers für die vielen Ferientage verschrien, denn es wird angenommen, dass Lehrer nach der Schule keine Hausaufgaben erledigen müssen. Apropos Workaholic: Ist der Burnout dem Lehrer oder der Lehrerin fremd? Ist denn die tägliche Unterrichtsvorbereitung nicht ein hartes Stück Arbeit, welche ein paar Vereinfachungen bitter nötig hat?

Jetzt kostenlos registrieren und 5 gratis Arbeitsblätter auswählen

Indem ich mich registriere, stimme ich den AGB und den Datenschutzbestimmungen zu. Ich bekomme in regelmäßigen Abständen Empfehlungen für Unterrichtsmaterialien und kann mich jederzeit abmelden, um keine E-Mails mehr zu erhalten.