Aus erster Hand – Lehrerblogs

Evgenia Danilevic Veröffentlicht am
25. Lehrerblogs

Blogs sind etwas Wunderbares. Ganz nach der ursprünglichen Idee des Internets geben sie allen die Möglichkeit, sich öffentlich zu äußern. Sie decken alle nur denkbaren Themen ab, von ernsten Diskussionen über Datenschutz bis zu spaßigen Bildreihen oder wütenden Kommentaren zu aktuellen politischen Geschehnissen. Auch das Thema Bildung kommt in Blogs nicht zu kurz. Was jedoch immer noch für viele ein Novum darstellt, sind Blogs von LehrerInnen. Dabei sind gerade sie diejenigen, die uns den besten Einblick in die „black box“ Schule geben können. Sie können den üblichen Klischees über den Schulalltag und den Lehrerberuf entgegenwirken.

Durch Blogs Vorurteile auflösen

Durch bloggende LehrerInnen kann sich der Blickwinkel auf den Beruf und dessen Schwierigkeiten ändern: LehrerInnen berichten von ihrer Frustration, ihren Problemen mit Schülern und ihren ganz alltäglichen Schulerfahrungen (zum Beispiel Frau Freitag oder Fräulein Krise). Andere Blogger-LehrerInnen schreiben eher abstrakter über aktuelle Themen oder Neuigkeiten rund um das Thema Bildung (wie Herr Rau oder Herr Labig). Es gibt natürlich nicht „den“ Lehrer oder „die“ Lehrerin, so spiegeln auch die Blogs die verschiedenen Persönlichkeiten ihrer BetreiberInnen wider.

Über 150 Blogs von LehrerInnen

Die Medien haben das Phänomen Lehrer-BloggerInnen bereits vor einigen Jahren entdeckt und fanden es eher ungewöhnlich. Der Spiegel online betitelte seinen Artikel zu dem Thema mit „Hilfe, mein Lehrer ist im Internet“. Jetzt.de ging zunächst von Rachegefühlen bei LehrerInnen aus, die eine Antwort auf das Lehrerbewertungsportal spickmich.de sein sollten. Das bekannte Portal Lehrerfreund.de kategorisierte die Lehrerblogs anhand von ihrem Gründungsjahr in drei Kategorien: Säuglinge (Gründung 2007-2008), die Etablierten (Gründung 2006), und die Veteranen (Gründung 2001-2005). Mittlerweile gibt es laut jetzt.de etwa 150 Blogs, die von LehrerInnen geschrieben werden. Und obwohl viele LehrerInnen auf Blogs ihrer KollegInnen verweisen, ist es nicht so einfach, sich eine Übersicht über die Themen zu verschaffen, die dort angerissen werden. Auch wenn Eindrücke und amüsante Geschichten aus dem Schulalltag sehr lesenswert sind, möchte ich hier vor allem einige Blogs vorstellen, die sich mit den Themen Bildung, neue Technologien und Medien im Unterricht beschäftigen.

Neue Technologien und Medieneinsatz im Unterricht

Leider ist das Thema Online-Anwendungen und neue Medien und Technologien im Unterricht in vielen Schulen noch immer Neuland, um Frau Merkel zu zitieren. Dabei ist es doch die Aufgabe der Schule, Kindern nicht nur theoretisches Kanon-Wissen zu vermitteln, sondern sie auch auf die „Welt da draußen“ vorzubereiten. Und dort nimmt das Internet in nun fast allen Lebensbereichen eine große und wichtige Rolle ein. Es ist daher erfreulich zu sehen, wie viele LehrerInnen sich mit neuen Technologien, Apps, Cloud-Anwendungen, Software, Hardware und deren Einsatz im Unterricht beschäftigen. So wie das Modell Schule ganz nah an dem damals vorherrschenden Medium des Buchs entwickelt wurde, so sollte sie heute nicht den Anschluss an die neuen Medien verpassen. Wie man Schule neu denken kann und wie zeitgemäßer Unterricht gestaltet werden kann, zeigen diese Blogs:

http://halbtagsblog.de/category/apps/ Hier schreibt Jan-Martin Klinge, über seinen Lehrer-Alltag und gegen das gängige Klischee, Lehrer hätten nur einen entspannten Halbtagsjob. Vor allem liebt er „technische Spielereien“, wie er selbst schreibt. Es geht dabei nicht nur um Excel-Anwendungen im Mathematikunterricht, sondern auch um spannende Umfragen zu Schülerförderung oder um Notenvergabe. Sehr interessant auch sein Tortendiagramm zur Diskrepanz der erlaubten technischen Anwendungen für Lehrer und deren tatsächlicher Nutzung im Unterricht.

http://lernwolke.de/kategorie/blog/ Ein Blog, das viele spannende Videos zu den unterschiedlichsten Themen bietet, vor allem zu sozialen Netzwerken, Medienkompetenz und Medieneinsatz im Unterricht.

http://notizblogmedien.blogspot.de/ Der Untertitel des Blogs fasst es sehr prägnant zusammen: „Eine Sammlung von Links, Tools, Tipps, Filmen, Präsentationen und vielem mehr. Bei allen gesammelten Inhalten geht es um den medienpraktischen Einsatz dieser Ideen in Schule und in der Kinder- und Jugendarbeit.“

http://hj-goeman.de/medienblog/ Ein breites Spektrum an Themen rund um Medien. In diesem Blog werden Initiativen von Landesregierungen präsentiert und diskutiert. Es geht aber auch um neue Apps, Tablets für Lehrer, oder Demokratisierung der Schulen. Die Artikel sind ausführlich geschrieben und thematisch weit gestreut.

http://www.brennpunkt-geschichte.de/ Es geht vor allem darum, wie man Geschichte mithilfe von neuen Medien unterrichten kann. Es finden sich dort aber auch viele praktische Tipps, die nicht nur für Geschichtslehrer interessant sind.

http://www.schulezwonull.de/ Der Name ist hier Programm. Es werden praxisbezogene Anwendungen mit Hilfe von Tutorials und Videos vorgestellt, die sich für den Unterricht mit Web2.0 eignen. Das Blog richtet sich an internetaffine Lehrer, die aufgeschlossen für Neues sind.

http://lisarosa.wordpress.com/ Ein Blog, das begleitend zu dem Projektseminar ”Individualisiertes Unterrichten mit Weblogs” betrieben wird. Wie der Name schon sagt, finden sich hier viele großartige Anregungen, für alle zugängliche Seminarmaterialien und wertvolle Praxiserfahrungen aus erster Hand.

http://digitale-schule.blogspot.de/ In diesem Blog kann man viel über Medienpädagogik lernen. Der Lehrer für Gesellschaftslehre und Deutsch, Ulf Blanke, zeigt auf, wie Medien und Bildung sich miteinander verweben und verweist regelmäßig auf Neues aus der Welt der Medienpädagogik.

http://www.kreidefressen.de/ Neben Überlegungen zum Medieneinsatz in der Schule lässt sich hier ein ganzer Werdegang des Autors vom Lehramsstudenten zu einem ausgebildeten Lehrer nachlesen.

http://online-grundschule.de/blog/grundschulnews/ Hier gibt es viele Tipps zur Nutzungs von Laptops im Unterricht, Erstellen von Videos oder Studenplänen und vieles mehr. Es ist natürlich nicht nur für GrundschullehrerInnen interessant.

Die obere Auswahl ist sicher nicht erschöpfend, daher freue ich mich über Hinweise auf weitere von LehrerInnen betriebene Blogs zum Thema Bildung und neue Technologien im Unterricht in den Kommentaren.

Jetzt kostenlos registrieren und 5 gratis Arbeitsblätter auswählen

Indem ich mich registriere, stimme ich den AGB und den Datenschutzbestimmungen zu. Ich bekomme in regelmäßigen Abständen Empfehlungen für Unterrichtsmaterialien und kann mich jederzeit abmelden, um keine E-Mails mehr zu erhalten.