Kategorie: Allgemein

Veröffentlicht am

Best-of Unterrichtsmaterial 2018

Allgemein, Unterrichtsideen, Unterrichtsmaterial

Platz 7: Reflexionskarten mit Satzanfängen       Platz 6: Sozialkompetenz fördern: „Warme Dusche“     Platz 5: Reflexionskarten mit Emojis     Platz 4: Von „Gutenberg“ zu „Guttenberg“     Platz 3: Meine Ferienerlebnisse     Platz 2: Ferien-Bingo     Platz 1: Ferienerlebniskarten     Top-10-Downloads: Deutsch Hier geht es zu den beliebtesten Dokumenten im Fach Deutsch.  Top-10-Downloads: Englisch Hier geht es zu den beliebtesten Dokumenten im Fach Englisch.  Top-10-Downloads: Biologie Hier geht es zu den beliebtesten Dokumenten im Fach Biologie.  Top-10-Downloads: Chemie Hier geht es zu den beliebtesten Dokumenten im Fach Chemie.  Top-10-Downloads: Erdkunde Hier geht es zu den beliebtesten Dokumenten im Fach Erdkunde.  Top-10-Downloads: Französisch Hier geht es zu den beliebtesten Dokumenten im Fach Französisch.  Top-10-Downloads: Geschichte Hier geht es zu den beliebtesten Dokumenten im Fach Geschichte.  Top-10-Downloads: Latein Hier geht es zu den beliebtesten Dokumenten im Fach Latein.  Top-10-Downloads: Mathematik Hier geht es zu den   […]

Zum Artikel
Veröffentlicht am

Ideen für die letzte Stunde vor den Weihnachtsferien

Allgemein, Classroom Management, Didaktik & Methodik

Ihr wollt nicht die Lehrkraft sein, die gelangweilt einen alten Film aus der Tasche zieht, um die SuS auf nicht gerade kreative Art und Weise zu beschäftigen? In der letzten Stunde vor den Weihnachtsferien muss man nicht zwangsläufig gemeinsam mit den SuS die Zeit absitzen, man kann diese Zeit vielfältig nutzen. Beziehung zu den SuS durch gemeinsame Tätigkeiten stärken Wie wäre es beispielsweise mit einem gemeinsamen Klassenausflug ins Planetarium, zu einer weihnachtlichen Theateraufführung oder zu einem Musical? Auch der örtliche Weihnachtsmarkt bietet sich an, um die letzte Unterrichtsstunde gemeinsam zu verbringen. Möglichkeiten gibt es viele, wobei es natürlich auf die zeitlichen Rahmenbedingungen ankommt und welche Möglichkeiten die jeweilige Region hergibt.   Weiterhin ist natürlich auch ein gemeinsames weihnachtliches Frühstück möglich, um die SuS mit einem positiven Gefühl in die Ferien zu entlassen. Jeder kann dabei eine Kleinigkeit von zu Hause mitbringen, was die Vorbereitung minimiert. Natürlich kann man auch eine   […]

Zum Artikel
Veröffentlicht am

Sicherer Umgang mit Eltern bei Vernachlässigung und Überfürsorge

Allgemein, Ratgeber Schule & Lehrberuf, Referendariat

LehrerInnen sind für die schulische Erziehung verantwortlich, wobei Eltern in der Lage sein sollten, diese zu ermöglichen. Dies ist natürlich den meisten Eltern bewusst, wodurch sich die Zusammenarbeit häufig unkompliziert und sogar unterstützend gestaltet. Manchmal kommt es jedoch zu Konflikten, welche das LehrerInnenleben schwerer machen, als es unbedingt sein muss. Schwierig wird es vor allem, wenn eine der Parteien die jeweiligen erzieherischen Aufgaben dem Aufgabenspektrum der anderen zuschreibt. “Um ein Kind aufzuziehen, braucht es ein ganzes Dorf”, sagt ein nigerianisches Sprichwort und verdeutlicht so: Niemals ist nur eine Person für die Erziehung eines Kindes verantwortlich. Vielmehr benötigt jedes Kind mehrere, sichere Anlaufstellen für die unterschiedlichen Aufgaben, die es im Leben zu bewältigen gibt. Zwei Extreme in der Elternarbeit Natürlich sind die Herausforderungen des LehrerInnenlebens vielseitig und häufig nicht auf einfache Schemata reduzierbar. Jedoch sind meist zwei Extreme in der Elternarbeit zu beobachten, welche Kopfzerbrechen bereiten:   Vernachlässigend-desinteressierte Eltern Im ersten   […]

Zum Artikel
Veröffentlicht am

Gute Beziehungen: mehr Freude im Unterricht (Beziehungen aufbauen, Teil 3/3)

Allgemein, Classroom Management, Gastbeiträge

Dieser Teil der Artikelserie zum Beziehungsaufbau enthält Anregungen, auf die du jederzeit während eines Schuljahres zurückgreifen kannst.   Ende der 2. oder 3. Schulwoche: Das erste Einzelgespräch Frau Dünner sagt freundlich zu Roberta: „Roberta, du weißt doch, dass es mir ganz ist wichtig, dass du dich in meiner Klasse wohl fühlst und gut lernen kannst. Wie ist es, fühlst du dich wohl? Kannst du gut lernen?“   Falls Roberta sagt, „Alles gut“ nutzt Frau Dünner die Gelegenheit, um sich mit Roberta noch ein bisschen auszutauschen, indem sie beispielsweise kurzen Smalltalk macht, oder etwas hervorhebt, was Roberta in den Tagen zuvor Positives gemacht hat.   Wir müssen davon ausgehen, dass einige Schüler nicht gleich auf ein solches Gesprächsangebot eingehen – sondern kurz und eher ausweichend sagen, „Alles gut“, selbst wenn das Gegenteil der Fall ist. Dadurch sollte man sich aber nicht entmutigen lassen und einfach achtsam dranbleiben.   Aber was, wenn   […]

Zum Artikel
Veröffentlicht am

Der meinUnterricht Lehrerplausch: dein Lehrerpodcast

Allgemein, meinUnterricht-News

Lehrer haben Vormittags recht und Nachmittags frei? Von wegen! Der meinUnterricht Lehrerplausch ist ein Podcast von unseren beiden Lehrern Nele und Daniel, der nicht nur mit den gängigen Gerüchten aufräumt, sondern auch die typischen Herausforderungen und Freuden des Lehreralltags thematisiert. Was zeichnet eine gute Unterrichtsstunde aus? Wie gehe ich mit anstrengenden Eltern um? Was sind die Tücken des integrativen Unterrichts? Der Podcast ist besonders interessant für BerufsanfängerInnen, richtet sich jedoch auch an LehrerInnen mit mehr Berufserfahrung. Zweimal monatlich gibt es eine brandneue Folge des Podcasts – also abonniert, kommentiert und hinterlasst eure Bewertungen. Gerne könnt ihr uns eure Meinung, Anregung und Kritik per E-Mail an podcast@meinUnterricht.de zukommen lassen. Was sollen Nele und Daniel in den nächsten Folgen unbedingt diskutieren? Lasst es uns wissen!  Hören könnt ihr den Podcast sowohl bei Soundcloud, Spotify als auch bei iTunes. Folge 8: „Zeitmanagement“ In der achten Folge sprechen unsere beiden Lehrer über Zeitmanagement und Stress. Was ist   […]

Zum Artikel
Veröffentlicht am

Gute Beziehungen: mehr Freude im Unterricht (Beziehungen aufbauen, Teil 2/3)

Allgemein, Classroom Management, Gastbeiträge

  Im zweiten Teil der Serie zum Beziehungsaufbau erfährst du, wie die Lehrperson, Frau Dünner, ihre Beziehung zu ihrer Schülerin weiter vertieft. Im ersten Teil dieser Serie haben wir gesehen, wie eine Lehrperson, Frau Dünner, schon am ersten Schultag management by walking around in ihrer Klasse bewusst dazu nutzt, eine Beziehung zu ihren SuS aufzubauen. Ihre SuS füllen gerade in Stillarbeit ein Arbeitsblatt aus, z.B. einen Steckbrief über sich, in dem sie einige Fragen über sich beantworten, z.B. nach ihrem Hobby oder über ein schönes Erlebnis aus den Ferien.   Kompetenzerleben ermöglichen Dieses Arbeitsblatt hat sie absichtlich so gestaltet, dass es möglichst alle ihre SuS erfolgreich ausfüllen können. Im Classroom-Management sprechen wir davon, dass die L bewusst einen Gelingenskontext konstruiert, weil sie möchte, dass ihre SuS mit Erfolgserlebnissen ins neue Schuljahr starten. Das ist vor allem  bei den SuS mit langanhaltenden schulischen Schwierigkeiten sehr bedeutsam. Wenn ein S, der langanhaltende   […]

Zum Artikel
Veröffentlicht am

Gute Beziehungen: mehr Freude im Unterricht (Beziehungen aufbauen, Teil 1/3)

Allgemein, Classroom Management, Gastbeiträge

Du wünscht dir gute Beziehungen zu deinen Schülerinnen und Schülern (SuS)? Classroom-Management geht davon aus, dass gute Lehrer-Schüler-Beziehungen kein Zufall sind, sondern das Resultat von innerer Haltung, guter Planung und konsequentem Beziehungshandeln. Der erste Beitrag dieser dreiteiligen Serie gibt dir praxiserprobte und leicht umsetzbare Hinweise für den ersten Schultag. Zu den meisten SuS (Schülerinnen und Schülern) klappt der Beziehungsaufbau reibungslos. Aber in fast allen Klassen hat es einen oder mehrere SuS, bei denen das nicht so einfach ist. Das sind oft SuS mit herausforderndem Verhalten, zurückgezogen-ängstliche und solche mit langanhaltenden schulischen Schwierigkeiten. Wenn es nicht gelingt, gerade zu diesen eine gute Beziehung aufzubauen, dann stagniert sowohl die Persönlichkeits-, als auch die schulische Entwicklung dieser SuS (Hagedorn, 2017). Sie stören mehr und kooperieren weniger, was auf Kosten der Lehrpersonen-Schüler-Beziehung geht, weil die L häufiger eingreifen und ermahnen muss. Viele L erleben solche Situationen als belastend (Schaarschmidt, Kischke, 2007). Die Schwierigkeiten in   […]

Zum Artikel
Veröffentlicht am

Geschenke für Lehrer: Der meinUnterricht Weihnachtsgeschenke-Guide 2016

Allgemein

6 Geschenkideen für Lehrer-Kollegen, Familienmitglieder oder euch selbst. Alle hier vorgestellte Geschenke werden übrigens auch in unserem Adventskalender auf Facebook verlost.  Etwas für die Hand: Schreibgeräte von Kaweco Es sind die kleinen Dinge, die uns den Alltag verschönern und gutes Schreibgerät gehört nach wie vor zur Grundausstattung einer jeden Lehrkraft. Mit den Schreibgeräten der traditionsreichen Marke Kaweco wirkt der Stapel zu korrigierender Arbeiten gleich viel weniger bedrohlich. Die Füllhalter, Rollerballs, Bleistifte und Kugelschreiber sind genau das Richtige für all diejenigen, die ihre Handschrift und eine gute Schreibkultur pflegen wollen.Kaweco Schreibgeräte gibt es im gutsortierten Schreibwarenhandel. Auf der Website des Unternehmens kann man Händler in der Nähe suchen: www.kaweco-pen.com/deOnline fündig wird man z. B. bei www.mostwanted-pens.com Etwas für den Bauch: Lunch im Glas Jede Lehrkraft kennt das: Während des eng getakteten Schultags schlägt man sich gerne mal mit Süßigkeiten und Kuchen (irgendwer hat ja immer Geburtstag) durch und hat so gar keine Lust auf das gewissenhaft geschmierte, immer trockener werdende Butterbrot. Dabei   […]

Zum Artikel
Veröffentlicht am

Vom Studium in den Vorbereitungsdienst: 11 Dinge, an die Lehramtsanwärter jetzt denken sollten

Allgemein, Gastbeiträge

Wie versichere ich mich während meines Lehramtsreferendariats? Brauche ich jetzt schon einen Dienstunfähigkeitsschutz? Fragen über Fragen warten am Ende des Studiums. Hier 11 Finanztipps vom Experten für angehende Lehrkräfte. Mit Beginn des Vorbereitungsdienstes startet für viele Lehrkräfte nicht nur eine neue berufliche, sondern auch eine veränderte finanzielle Lebensphase. Ebenfalls entstehen Fragen zum eigenen Versicherungsschutz, die zwar häufig eher „trocken“ und „langweilig“ erscheinen, aber dennoch wichtig zu klären sind. Die folgenden elf Tipps sollen für einen perfekt vorbereiteten Start in die Anwärterzeit sorgen. 1. Die Dinge „aktiv anpacken“Auch wenn die Bereiche „Versicherungen und Finanzen“ für viele nicht die interessantesten sind, heißt es hier: Eigenverantwortung übernehmen! Beispielsweise kann die Entscheidung für oder gegen eine bestimmte Krankenversicherung zu einem späteren Zeitpunkt häufig nicht mehr geändert werden. Werden Sie daher initiativ und versuchen Sie, sich bestmöglich mit dem Thema auseinanderzusetzen! Empfehlungen von Freunden, Kommilitonen und Familienangehörigen sowie die Recherche im Internet bieten häufig gute Informationen. Beachten   […]

Zum Artikel