Arbeitsblätter für Religion und Ethik: Wunder

meinUnterricht ist ein fächerübergreifendes Online-Portal für Lehrkräfte, auf dem du hochwertiges Unterrichtsmaterial ganz einfach herunterladen und ohne rechtliche Bedenken für deinen Unterricht verwenden kannst.

Antikes und heutiges Wunderverständnis

Die SuS erarbeiten die zentralen Merkmale von Wundern. Sie setzen sich mit dem antiken und heutigen Wunderverständnis auseinander und vergleichen diese. Durch zwei konkrete Beispiele werden beide Verständnisse vertieft und die zuvor erworbenen Kenntnisse angewendet.

Zum Dokument

Keywords Religion-Ethik_neu, Sekundarstufe I, Die Botschaft der Bibel, Weltreligionen und Gottesvorstellungen, Neues Testament, Christentum, Jesus Christus, Konfession, Jesus hilft den Menschen/ Wunder, Katholisch, Evangelisch, Wunder, Wundererzählungen, Wirken Jesu, Wunderglauben, Bedeutung der biblischen Wundergeschichten, Antikes Wunderverständnis, Wundergeschichten, Merkmale eines Wunders, Heutiges Wunderverständnis, Problematik des Wunderglaubens, Definition "Wunder", Wunder als Zeichen Gottes, Die Heilung des Blinden von Jericho, Bildhafte Sprache von Bibelgeschichten, Deutung von Wundergeschichten, Die Heilung des blinden Bartimäus, Schicksal von Samuel Koch

Religion-Ethik Berufliche Schule Mittlere Schulen 10 . Klasse 18 Seiten Raabe

Einführung

Die Erfahrung von Krankheit und Leid ist so alt wie die Menschheit selbst. Die biblischen Texte zeugen davon und verdichten sie in Mythen, Gebeten und Erzählungen. Das Heftthema "Hauptsache gesund?" hinterfragt den heutigen gesellschaftlichen Umgang mit Gesundheit und Krankheit. Die Schülerinnen und Schüler lernen unter anderem Fragen nach körperlicher Selbstbestimmung und glücklichen Seiten des Krankseins zu stellen, die neue Sorge um den eigenen Körper zu hinterfragen und den Umgang mit Krankheit und Behinderung kennen. Mit dem Heft "Hauptsache gesund?" soll infrage gestellt werden, dass es im Leben um "Hauptsache gesund!" geht. Krankheit und Kranksein sowie letztlich auch der Tod gehören dazu. Während Unterrichtssequenzen zu "Sterben und Tod" schon lange zu den Klassikern des Religionsunterrichts gehören, werden Krankheit und Gesundheit nur höchste selten thematisiert. Es scheint, als ließe sich darüber besser in poetischer Form sprechen und schreiben. Aus dem Inhalt: Die Erfahrung von Krankheit und Heilung in der Bibel Vom Umgang mit Krankheit und Behinderung im Schulalltag anhand des Jugendbuches "Wunder" von R.J. Palacio Die glücklilchen Seiten des Krankseins wahrnehmen und begreifen Begegnungen mit afrikanischer Heilung im Jugendbuch "Auf dem Strom" "Beim Leben meiner Schwester": Geplant oder nicht: "Ich bin hier." Die neue Sorge um den Körper wahrnehmen, deuten und mit christlichen Wertevorstellungen in Beziehung setzen Das Materialpaket enthält: 4 Folien mit 12 Bildern zu den Unterrichtsbeiträgen Materialheft mit 40 Kopiervorlagen zu den Unterrichtsbeiträgen

Zum Dokument

Keywords Religion-Ethik_neu, Sekundarstufe I, Miteinander leben, Die Botschaft der Bibel, Weltreligionen und Gottesvorstellungen, Handeln in Verantwortung, Individuum und Gemeinschaft, Neues Testament, Christentum, Gleichheit und Verschiedenheit, Klassengemeinschaft, Jesus Christus, Konfession, Krankheit und Gesundheit, Behinderung, Regeln und Umgangsformen, Jesus hilft den Menschen/ Wunder, Evangelisch, Krankheit, Gesundheit, Heilung, Umgang mit Krankheit, Umgang mit Behinderung, Glückliche Seiten des Krankseins, Afrikanische Heilkunst, Körperliche Selbstbestimmung, Körperkult und Fitnesswahn, Kranke Kinder in der Schule, Unheilbare Krankheiten, Krankheit in der Schulseelsorge

Religion-Ethik Sekundarstufe 1 5-10 . Klasse 4 Seiten Friedrich

Wunder wirken - Wundergeschichten im Religionsunterricht der Grundschule

Nicht nur in den Verstehensschwierigkeiten bei Kindern und Jugendlichen, sondern auch in den Zumutungen, die die biblischen Wundergeschichten für Erwachsene bedeuten, liegt der Grund für die lange religionsdidaktische Kontroverse: Nicht nur wie, sondern ob Wundergeschichten überhaupt Unterrichtsthema sein sollen. Im Artikel finden sich zudem fachwissenschaftliche Informationen für Lehrpersonen.

Zum Dokument

Keywords Religion-Ethik_neu, Primarstufe, Sekundarstufe I, Die Botschaft der Bibel, Grundlagen und Begriffsbestimmungen, Neues Testament, Begriffe, Grundlagen, Jesus Christus, Religion, Fachwissenschaftliche Grundlagen, Jesus hilft den Menschen/ Wunder, Wunder, Jesus Christus, Botschaft, Neues Testament, Exegese, Bibel, Verstehensschwierigkeiten biblische Wundergeschichten

Religion-Ethik Grundschule Gesamtschule Gymnasium Sekundarstufe 1 Realschule Mittelschule Hauptschule Schulartenübergreifend 1-6 . Klasse 4 Seiten Friedrich

„Sogleich öffneten sich seine Ohren …“ - Die Heilung des Taubstummen in der Eingangsstufe

Die Geschichte zeigt, dass nicht das supranaturalistische körperliche Ereignis, sondern das seelsorgerliche Verhalten Jesu den Taubstummen wieder „gesund“ macht: Jesus ist der erste Mensch, der sich Zeit für den Sprach- und Gehörlosen nimmt, der ihn beiseite nimmt und sich um ihn kümmert; er geht auf ihn zu, er nimmt ihn ernst. Ein Vorschlag zur Umsetzung ist enthalten.

Zum Dokument

Keywords Religion-Ethik_neu, Primarstufe, Sekundarstufe I, Miteinander leben, Die Botschaft der Bibel, Handeln in Verantwortung, Neues Testament, Grundlagen, Benachteiligung und Ungerechtigkeit, Gleichheit und Verschiedenheit, Jesus Christus, Fachdidaktische Grundlagen, Jesus hilft den Menschen/ Wunder, Heilung des Taubstummen, Gefühle, Benachteiligung, Behinderung, Ausgrenzung, Jesus Christus, Wunder

Religion-Ethik Grundschule Gesamtschule Hauptschule Realschule Mittelschule Sekundarstufe 1 Gymnasium Schulartenübergreifend 1-6 . Klasse 3 Seiten Friedrich

Jesu Umgang mit Ausgrenzung

Die SuS setzen sich mit der Mehrdeutigkeit des Begriffs "Opfer" auseinander und reflektieren eigene Erfahrungen mit Konfliktsituationen. Dabei werden sie für Konfliktlösungen sensibilisiert. Sie lernen Jesu Umgang mit Ausgegrenzten anhand der Zachäus-Geschichte kennen und reflektieren dies.

Zum Dokument

Keywords Religion-Ethik_neu, Sekundarstufe I, Miteinander leben, Die Botschaft der Bibel, Weltreligionen und Gottesvorstellungen, Individuum und Gemeinschaft, Neues Testament, Handeln in Verantwortung, Christentum, Gemeinschaft, Klassengemeinschaft, Freundschaft, Jesus Christus, Gleichheit und Verschiedenheit, Konfession, Regeln und Umgangsformen, Konflikte, Passionsgeschichte: Jesu Tod und Auferstehung, Jesus hilft den Menschen/ Wunder, Gewalt und Zivilcourage, Evangelisch, Ausgrenzung, Opferthematik, Begriff "Opfer", Konfliktsituationen bewältigen, Konfliktlösung, Jesu Umgang mit Ausgrenzung, Jesus hilft ausgegrenzten Menschen, Ursachen von Aggression und Gewalt, Mobbing, Jesus und Zachäus

Religion-Ethik Sekundarstufe 1 5-6 . Klasse 4 Seiten Friedrich

Biblische Wiederbelebungsgeschichten

Die SuS bearbeiten in geschlechtsspezifischen Gruppen die biblischen Wiederbelebungserzählungen von Jairus Tochter und Lazarus. Diese werden mit Texten über psychische Probleme von Jugendlichen sowie mit zeitgenössischen Kunstwerken in Beziehung gesetzt und interpretiert.

Zum Dokument

Keywords Religion-Ethik_neu, Sekundarstufe I, Die Botschaft der Bibel, Miteinander leben, Weltreligionen und Gottesvorstellungen, Neues Testament, Handeln in Verantwortung, Christentum, Jesus Christus, Gleichheit und Verschiedenheit, Konfession, Jesus hilft den Menschen/ Wunder, Krankheit und Gesundheit, Evangelisch, Wiederbelebung in der Bibel, Jairus Tochter, Lazarus, Psychische Probleme junger Menschen, Deutung biblischer Texte, Zeitgenössische Kunstwerke und religiöse Themen, Bildinterpretation: „Miss Barbie“, Bildinterpretation „ver bund en“, Wiederbelebungsgeschichten interpretieren, Manfred Weihes Bronzeplastik „Miss Barbie“, Margaret Marquardt „ver bund en“, Weiterleben

Religion-Ethik Sekundarstufe 1 8-10 . Klasse 3 Seiten Friedrich

„Steh auf, nimm dein Bett und geh!“ - Die Heilung am Teich Betesda im gemeinsamen Unterricht

Wundergeschichten als Hoffnungsgeschichten zu erzählen, birgt die Gefahr, Behinderung implizit als defizitäres menschliches leben zu sehen. Verschiedene unterrichtliche Bausteine zur Heilung am Teich Betesda regen an, Wunder im Blick auf menschliches Leben als Veränderung der Lebenseinstellung zu sehen. Gelingendes Leben ist möglich auch unter besonderen Lebensbedingungen.

Zum Dokument

Keywords Religion-Ethik_neu, Primarstufe, Sekundarstufe I, Die Botschaft der Bibel, Miteinander leben, Neues Testament, Grundlagen, Handeln in Verantwortung, Jesus Christus, Fachdidaktische Grundlagen, Benachteiligung und Ungerechtigkeit, Gleichheit und Verschiedenheit, Jesus hilft den Menschen/ Wunder, Leben mit Behinderung, Heilung am Teich Betesda, Wunder, Jesus Christus, Verantwortung, Gemeinschaft, Ausgrenzung, Nächstenliebe

Religion-Ethik Grundschule Gymnasium Gesamtschule Realschule Mittelschule Hauptschule Sekundarstufe 1 Schulartenübergreifend 1-6 . Klasse 4 Seiten Friedrich